neumarktonline Dokumentation

Verleihung der Silbernen Stadtmedaille

an Herrn Max Gebauer

Sehr geehrte Bürgermeisterkollegen Frau Dorner und Herr Düring,
sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates,
sehr geehrter Herr Gebauer!

Wenn man zum Beispiel an einem Samstag Vormittag im Sommer ins Freibad geht und dort einen Erwachsenen mit einer Schar Kinder um sich herum im unteren Becken entdeckt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich bei dem Erwachsenen um Max Gebauer handelt.

Denn Max Gebauer lernt den Kleinen dann Schwimmen, und das von der Pike auf.

Aber er ist mehr als nur bloßer Schwimmlehrer.
Er ist Pionier, Mitbegründer und Motor des Ortsverbandes der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Neumarkt.

1956 haben Sie, sehr geehrter Herr Gebauer diesen Ortsverband in Neumarkt mitgegründet und seit 1960, - ich betone es – seit 48 Jahren sind Sie Vorsitzender des Neumarkter Ortsverbandes der DLRG.

Sie sind wohl mit diesen 48 Dienstjahren der dienstälteste Vorsitzende eines Ortsverbandes der DLRG in Deutschland, und da bin ich mir auch sicher: Sie sind einer der engagiertesten.

Dies zeigt sich alleine schon darin, dass die Zahl der Mitglieder in Neumarkt von 48 im Jahr 1960 auf inzwischen weit über 500 angewachsen ist und dies gerade auch durch Ihr persönliches Engagement zustande gekommen ist.

Sie haben sich vor allem in der Schwimmausbildung, in der Jugendarbeit und in der Förderung des Rettungsschwimmsports einen großen und guten Namen gemacht.

Wenn man bedenkt, meine sehr geehrten Damen und Herren, dass in der Amtszeit von Herrn Gebauer mehr als 20.000 Kinder und Erwachsene das Schwimmen erlernt haben, dann kann man zumindest statistisch feststellen: Halb Neumarkt hat bei Herrn Gebauer und der DLRG den Umgang mit dem nassen Element erlernt.

Aber dies wäre zu wenig über Herrn Gebauer ausgedrückt. Denn er ist auch ein Pionier in zahlreichen anderen Bereichen.

Zum Beispiel haben sich die von ihm verwendeten Hilfsmittel bei der Schwimmausbildung wie Schwimmkissen und Schwimmbrett als ausgezeichnet bewährt und werden inzwischen von vielen Ausbildungsgruppen in ganz Bayern und z.T. in Österreich verwendet.

Auch organisatorisch hat er in der DLRG manche Neuerung eingeführt, die sich von Neumarkt aus bis in den ganzen Landesverband und hinauf zum Bundesverband durchgesetzt haben.

Die DLRG versteht sich ja als die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt und so werden auch vor Ort in Neumarkt jedes Jahr rund 200 Rettungsschwimmer ausgebildet.

Dies geschieht in den Neumarkter Schulen und auch hier ist Herr Gebauer der Motor der Entwicklung.

Überhaupt der Jugendbereich und die Jugendarbeit liegen ihm sehr am Herzen. Dies geschieht auch in Zusammenarbeit mit den Schulen in Neumarkt.

Diese haben Sie forciert und so betreut heute der Ortsverband Neumarkt 12 Volksschulen, zwei Realschulen, zwei Gymnasien und die Fachoberschule mit insgesamt rund 1.200 Schülern.

Dieses Ausbildungsergebnis des Ortsverbandes Neumarkt bedeutete 2003, dass sie die erfolgreichste Gliederung der 2.200 DLRG Gruppen waren.

Dafür wurden sie mit dem BEMA-Preis ausgezeichnet.

Und es war eine weitere Neuerung, denn diese Art der Zusammenarbeit zwischen Schule und DLRG gab es vor der Initiative Max Gebauers nicht. Inzwischen hat dieses "Neumarkter Modell" Nachfolger in mehreren Landesverbänden gefunden.

Pionier war und ist Max Gebauer auch auf einigen anderen Feldern. Der Wettkampfschwimmsport liegt ihm dabei ebenfalls sehr am Herzen, was sich darin zeigt, dass er das dafür erforderliche Sondertraining ausschließlich selber durchführt.

Und dieser Einsatz lohnt sich.
Der Ortsverband Neumarkt gehört seit einigen Jahren zu den erfolgreichsten Gliederungen im Landesverband Bayern.

Bei Bezirks-, Landes- und Bundeswettbewerben schneiden die Neumarkter Teilnehmer stets mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab, und bei internationalen Wettkämpfen sind die Rettungsschwimmer aus Neumarkt wichtiger Bestandteil der Bayerischen Mannschaft.

Auch um die gebäudliche Ausstattung der DLRG hat sich Max Gebauer in seinen 48 Jahren als Vorsitzender tatkräftig gekümmert und verdient gemacht.

1963 wurde die Station im Freibad Neumarkt errichtet,
für die Betreuung der Jugendlichen und die Ausbildungstätigkeit sind Räumlichkeiten geschaffen worden,
und zur Unterbringung von Großgeräten wurden entsprechende Lagergaragen gebaut.

Wenn man das ehrenamtliche Engagement von Max Gebauer betrachtet, so merkt man sehr schnell, dass er mit seinem Engagement und seinen Ideen nicht an den Neumarkter Stadtgrenzen Halt gemacht hat.

Auf Landesebene hat er zum Beispiel als erster Landesjugendwart im Bereich der 1968 eingerichteten eigenständigen Jugendorganisation der DLRG in Bayern fungiert.

12 Jahre lang war er Revisor im Landesverband Bayern,
sechs Jahre übte er das Amt des Schatzmeisters aus,
sechs Jahre war er Vizepräsident im Landesverband Bayern.

Und vor allen Dingen hat er sich darum verdient gemacht, dass das Ausbildungs- und Organisationszentrum der DLRG Bayern nach Neumarkt gekommen ist.

Der Vorschlag für den Bau dieser Einrichtung, in der die Landesgeschäftsstelle, das Landesjugendsekretariat und entsprechende Ausbildungs- und Lehrräume untergebracht werden sollten, kam von ihm.

Und auch die Vorbereitungen und der Bau dieses Zentrums in Neumarkt wurde von Ihnen, sehr geehrter Herr Gebauer im Verwaltungssektor, im kaufmännischen und im handwerklichen Bereich maßgeblich mit umgesetzt.

Auch auf Bundesebene haben Sie, sehr geehrter Herr Gebauer bei der DLRG viel Engagement gezeigt.

Sie waren sechs Jahre lang erster Bundesjugendschatzmeister,
1990 wurden Sie zum Referenten für steuerliche Angelegenheiten in der DLRG berufen und versorgen seither das Präsidium und alle Landesverbände mit den für die DLRG Gliederungen wichtigen steuerrechtlichen Vorschriften.

Für Ihr vielfältiges Engagement im Bereich der DLRG haben Sie 1995 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt erhalten,
1988 haben wir Ihnen als Stadt Neumarkt die Sportehrenurkunde überreicht und 2006 sind Sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt worden.

Für Ihr großartiges Engagement um den Schwimmsport, das Rettungsschwimmen und die DLRG in Neumarkt hat der Stadtrat der Stadt Neumarkt beschlossen,
Ihnen, sehr geehrter Herr Gebauer
die Silberne Stadtmedaille zu verleihen.

Ich gratuliere ihnen persönlich und im Namen meiner Kollegen aus dem Stadtrat ganz herzlich dazu.

Ich darf ihnen nun die Auszeichnung überreichen, Ihnen herzlich für Ihr einmaliges Engagement im Schwimmbereich danken und für die Zukunft das Beste wünschen.

Thomas Thumann
Oberbürgermeister
17.Dezember 2008

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang