MdL Albert Füracker

Quartett steht fest

NEUMARKT. Albert Füracker und Susanne Hierl sollen für die CSU in den Landtag, Landrat Albert Löhner und Dr. Heinz Sperber in den Bezirkstag einziehen.

Das Ergebnis der Kreisdelegiertenversammlung am Montag im Neumarkter Johanneszentrum brachten keine Überraschungen. Die Vorschläge der erweiterten Kreisvorstandschaft (wir berichteten) wurden ausnahmslos unterstützt.

Während schon seit längerer Zeit feststand, daß Kreisvorsitzender Albert Füracker als Direktkandidat für den Landtag antritt, überraschte der erweiterte Kreisvorstand vor anderthalb Wochen mit der Berger Gemeinderätin Susanne Hierl als Listenkandidatin mit einem "neuen Gesicht" in der politischen Landschaft Neumarkts.

Keine Überraschung war die Nominierung des Landkreis-Chefs zum Direktkandidaten für den Bezirkstag, nachdem Albert Löhner sein Interesse signalisiert hatte. Er erhielt in der geheimen Wahl über 96 Prozent der 151 Stimmen. Auf der Liste soll hier der frischgebackene Fraktions-Chef im Neumarkter Stadtrat, Dr. Heinz Sperber, antreten.

Die Bezirks-CSU stellt am 31. Mai ihre Wahlkreislisten für Land- und Bezirkstag auf und legt dbei auch die Listenplätze für die Kandidatne aus dem Landkreis Neumarkt fest.
19.05.08

Neues Gesicht


Susanne Hierl
NEUMARKT. Die Berger Gemeinderätin Susanne Hierl soll für die Kreis-CSU über die Liste in den Landtag einziehen.

Sie wurde am Freitagabend bei einer Sitzung des erweiterten CSU-Kreisvorstandes auf den Schild gehoben. Wenn die Kreisdelegiertenversammlung am 19. Mai zustimmt, wird die Rechtsanwältin als Listenkandidatin für den Landtag antreten. Der Einzug ins Maximilianeum ist damit freilich längst nicht mehr so garantiert wie zu Zeiten ihres Vorgängers Herbert Fischer.

Deutlich bessere Chancen hat da CSU-Direktkandidat Albert Füracker, dessen Kandidatur schon seit Sommer letzten Jahres feststeht (wir berichteten). Er hatte die auf Neumarkts politischer Bühne relativ unbekannte Susanne Hierl vorgeschlagen.

Keine Überraschung war der Vorschlag des erweiterten Kreisvorstandes für die Direkt-Kandidatur zum Bezirkstag: Landrat Albert Löhner solls im Bezirk richten - und auf der Liste könnte der kürzlich zum Neumarkter Stadtratsfraktions-Chef gewählte Dr. Heinz Sperber in den Bezirkstag einziehen.
09.05.08

Keine Überraschungen


Vor der konstituierenden Sitzung wurden die neuen Kreisräte feierlich vereidigt.


Die neue Landkreisspitze: Rudi Bayerl, Albert Füracker, Carolin
Braun, Landrat Albert Löhner und Willi Gailler (v.l.).
NEUMARKT. Bei den Wahlen zu den Stellvertretern von Landrat Albert Löhner gab es am Donnerstag im Kreistag keine Überraschungen.

Wie im Vorfeld abgesprochen reklamierte die CSU zwei der vier Posten für sich und half gleichzeitig der SPD, den dritten Stellvertreter zu stellen. Die vierte Position blieb für die UPW.

Erster Stellvertreter bleibt Willibald Gailler - weitere Stellvertreter sind die beiden Kreisvorsitzenden von CSU und SPD, Albert Füracker und Carolin Braun - die sich übrigens auch im Landtagswahlkampf als Direktkandiaten gegenüberstehen - sowie Rudi Bayerl von der UPW.

Landrat Löhner gab in der Sitzung einen kurzen Ausblick auf die beginnende Kreistagsperiode 2008 bis 2014 und nannte dabei als wichtigste Aufgaben die Weiterentwicklung des Klinikums, die Schulentwicklungsplanung, die Neustrukturierung des ALG II, die Kinder- und Jugendhilfeplanung, den Ausbau von Kreisstraßen, Radwegen und des ÖPNV, die Mitwirkung in der Metropolregion Nürnberg, das Studienzentrum Gesundheitsökonomie und die "Modellregion im Umweltcluster".

Ziel sei eine ganzheitliche Zukunftssicherung und "Gestaltung für die Region mit eigenem Profil", sagte Löhner. Dazu müßte das Konzept der Regional- und Landkreisentwicklung in den nächsten Sitzungen weiterentwickelt und optimiert und alle Fördermöglichkeiten "von EU über Bund bis hin zum Land" genutzt werden.

Er bat alle Kreisräte um "Mitarbeit ohne Parteipolitik". Insgesamt könne der Landkreis "mit Optimismus und Tatkraft in die Zukunft gehen".

Folgende 18 neue Kreisräte wurden von Landrat Löhner vereidigt: So sieht die Verteilung der Ausschüsse aus:

Kreisausschuß

Rechnungsprüfungsausschuß

Jugendhilfeausschuß

Wirtschafts- Landwirtschafts- und Umweltausschuß

Gesellschaft-, Kultur- und Sportausschuß

Krankenhausausschuß

Verbandsräte für Zweckverband Sparkasse

Vertreter Bayerischer Landkreistag

Verbandsräte Zweckverband Müllverwertung Schwandorf

Vertreter Regionaler Planungsverband

Interessensvertreter im Planungsverband Industrieregion Mittelfranken

Vertreter in der Vollversammlung des Kreisjugendrings

Ansprechpartner für den Kreisfeuerwehrverband

Vertreter beim Zweckverband Tierkörperbeseitigung in Scheuermühle

Vertreter Zweckverband Großraum Nürnberg (ZVGN)

Forum sozialer Landkreis


08.05.08


Anfang ... 76 - 77 - [78] - 79 - 80

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang