MdL Albert Füracker

Kandidaten befragt


Susanne Hierl (CSU), Carolin Braun (SPD), Stefan Rödl (IHK-Gremium Neumarkt), Albert Füracker (CSU), Dr. Roland Schlusche (Die Grünen), Regina Weidinger und Hans Gerngroß (UPW/FW) (v.l.).
Foto: IHK
NEUMARKT. Die gleichen Themen und weitgehend auch die gleichen Rezepte boten die Landtagskandidaten des Landkreises Neumarkt den Mitgliedern des IHK-Gremiums Neumarkt.

Die IHK hatte die Kandidaten der verschiedenen Parteien eingeladen, um sich über deren wirtschaftspolitischen Ziele und Konzepte zu informieren.

Albert Füracker und Susanne Hierl von der CSU, Carolin Braun von der SPD, Hans Gerngroß und Regina Weidinger von den Freien Wählern und Dr. Roland Schlusche von den Grünen waren gekommen.

Reformen im Bildungswesen, um Jugendlichen bessere Chancen im Berufsleben und den Unternehmen qualifizierten Nachwuchs zu ermöglichen, war eines der zentralen Themen.
30.05.08

Quartett steht fest

NEUMARKT. Albert Füracker und Susanne Hierl sollen für die CSU in den Landtag, Landrat Albert Löhner und Dr. Heinz Sperber in den Bezirkstag einziehen.

Das Ergebnis der Kreisdelegiertenversammlung am Montag im Neumarkter Johanneszentrum brachten keine Überraschungen. Die Vorschläge der erweiterten Kreisvorstandschaft (wir berichteten) wurden ausnahmslos unterstützt.

Während schon seit längerer Zeit feststand, daß Kreisvorsitzender Albert Füracker als Direktkandidat für den Landtag antritt, überraschte der erweiterte Kreisvorstand vor anderthalb Wochen mit der Berger Gemeinderätin Susanne Hierl als Listenkandidatin mit einem "neuen Gesicht" in der politischen Landschaft Neumarkts.

Keine Überraschung war die Nominierung des Landkreis-Chefs zum Direktkandidaten für den Bezirkstag, nachdem Albert Löhner sein Interesse signalisiert hatte. Er erhielt in der geheimen Wahl über 96 Prozent der 151 Stimmen. Auf der Liste soll hier der frischgebackene Fraktions-Chef im Neumarkter Stadtrat, Dr. Heinz Sperber, antreten.

Die Bezirks-CSU stellt am 31. Mai ihre Wahlkreislisten für Land- und Bezirkstag auf und legt dbei auch die Listenplätze für die Kandidatne aus dem Landkreis Neumarkt fest.
19.05.08

Neues Gesicht


Susanne Hierl
NEUMARKT. Die Berger Gemeinderätin Susanne Hierl soll für die Kreis-CSU über die Liste in den Landtag einziehen.

Sie wurde am Freitagabend bei einer Sitzung des erweiterten CSU-Kreisvorstandes auf den Schild gehoben. Wenn die Kreisdelegiertenversammlung am 19. Mai zustimmt, wird die Rechtsanwältin als Listenkandidatin für den Landtag antreten. Der Einzug ins Maximilianeum ist damit freilich längst nicht mehr so garantiert wie zu Zeiten ihres Vorgängers Herbert Fischer.

Deutlich bessere Chancen hat da CSU-Direktkandidat Albert Füracker, dessen Kandidatur schon seit Sommer letzten Jahres feststeht (wir berichteten). Er hatte die auf Neumarkts politischer Bühne relativ unbekannte Susanne Hierl vorgeschlagen.

Keine Überraschung war der Vorschlag des erweiterten Kreisvorstandes für die Direkt-Kandidatur zum Bezirkstag: Landrat Albert Löhner solls im Bezirk richten - und auf der Liste könnte der kürzlich zum Neumarkter Stadtratsfraktions-Chef gewählte Dr. Heinz Sperber in den Bezirkstag einziehen.
09.05.08


Anfang ... 78 - 79 - [80] - 81 - 82

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang