Kirchen

Kürzungen drohen

NEUMARKT. Die Finanzmittel im evangelischen Dekanat steigen nur geringfügig - einige Kirchengemeinden müssen sogar mit weniger Geld auskommen.

Das ist das wenig erfreuliche Fazit, das Dekan Dr. Wolfgang Bub bei der Dekanatssynode in seinem Bericht über den Finanzausgleich zog. Die Finanzmittel steigen von 372 000 auf knapp unter 400 000 Euro - dies bedeute für einige Kirchengemeinden zwar fast eine Verdoppelung der Zuwendungen, andere müßten aber mit Kürzungen bis zu einem Viertel auskommen.

Ein weiterer Punkt der Synode war eine Telefonumfrage, deren Ergebnis bei der Zusammenkunft bekanntgegeben wurde. 72 Prozent der Befragten berichteten von guten Erfahrungen mit der evangelischen Kirche, auffällig viele sprachen sich für häufigere ökumenische Gottesdienste aus.
13.11.05

"Atem holen im Advent"

NEUMARKT. „Atempausen im Advent“ ermöglicht das Referat Frauenseelsorge der Diözese Eichstätt jeweils am Dienstagvormittag in den vier Adventswochen.

Von 9 bis 11 Uhr gibt es in der Benediktinerabtei Plankstetten Gedanken aus der Heiligen Schrift, Stille, Gespräche und Gebet. Das Angebot soll dazu beitragen, „Atem zu holen und sich bewusst auf das Fest der Geburt Christi vorzubereiten“ - so der Veranstalter. Die Termine: 29. November sowie 6., 13. und 20. Dezember. Die Leitung hat Barbara Bagorski, Referentin für Frauenseelsorge.

Weitere Informationen und Anmeldung beim Referat Frauenseelsorge des Bischöflichen Ordinariates, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt, Telefon (08421) 50-619, Fax (08421) 50-628, E-Mail: frauen@bistum-eichstaett.de.
11.11.05

Heiligenfiguren geweiht


Vorsitzender Moosburger, Pfarrer Jäger und Bürger-
meister Scherer mit Familie Glahn und den beiden
neuen Statuen.
NEUMARKT. Der Deininger Pfarrer Wolfgang Jäger konnte bei einer Andacht zwei neue Statuen in der Ulrichskapelle weihen.

Für eine Nische im Inneren wurde von einer nicht genannten Gönnerin eine Figur des Hl. Leonhard gestiftet. Der Namenspatron der Waltersberger Kirche - die Ulrichskapelle gehört zur Pfarrei Waltersberg - ist unter anderem der Heilige für die Tiere. Passend zur Einweihung brüllten auf der benachbarten Weide auch prompt einige Rinder.

In einer Nische oberhalb des Eingangs wurde von Gertrud Glahn aus Deining ein Statue des Hl. Ulrichs in Ton selbst gefertigt. Nachdem mittlerweile die Tonfigur befestigt wurde, konnte sie nun auch die kirchliche Weihe erhalten.

Zum Schluss der Andacht bedankte sich der Vorsitzende des Fördervereins der St. Ulrichskapelle, Markus Moosburger im Beisein von Bürgermeister Alois Scherer bei der stillen Gönnerin und bei der Familie Glahn für die Unterstützung.
11.11.05

Telefon-Umfrage durchgeführt

NEUMARKT. Die Synode des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Neumarkt findet am Samstag, 12. November 2005 im Gemeindezentrum Dietrich–Bonhoeffer–Haus in der Schopperstraße statt.

Am Vormittag werden sich die Synodalen mit dem Thema „Missionarische Ortsgemeinde sein – auf Kirchendistanzierte zugehen“ befassen.

In den vergangenen Wochen erfolgte dazu eine telefonische Befragung unter zufällig ausgewählten Gemeindegliedern aus dem Dekanatsbezirk. Pfarrer Dr. Jürgen Körnlein, ein ausgewiesener Fachmann für Fragen des Gemeindeaufbaus, wird das Ergebnis der Umfrage vorstellen und welche Konsequenzen sich daraus ergeben könnten.

Im Mittelpunkt des Nachmittags steht der Bericht von Dekan Dr. Wolfgang Bub mit Informationen zum neuen Finanzausgleich und zur Stellenentwicklung in der evangelischen Landeskirche.

Daran schließt sich eine Aussprache an, sowie die Aussprache über die zugesandten Berichte aus den verschiedenen kirchlichen Arbeitsfeldern.
09.11.05


Anfang ... 639 - 640 - [641] - 642 - 643 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang