Kneipenbühne Oberweiling

Dreieinhalb Stunden Musik


Das Scotty Bullock Trio
Foto: Heike Kindl
NEUMARKT. Das Scotty-Bullock-Trio unterhielt sein zahlreiches Publikum in der Oberweilinger Kneipenbühne mit handgemachtem Rock’n’Roll.

Dazu gab es launige Geschichten aus dem persönlichen Fundus von Scotty Schober, dem Spititus Rector der Gruppe, und seinem Kenntnisreichtum zum Ursprung jenes Musikstils, dem er und seine zwei Mitstreiter Felix Wenz (Bass) und Harry Weber (Schlagzeug) sich voll und ganz verschrieben haben.


Das Mammutkonzert erstreckte sich über mehr als dreieinhalb Stunden und fesselte und begeisterte die Zuhörerschaft bis weit nach Mitternacht. Stilsicherer Gesang, Grooves, die den Puls hochtrieben und großartige Instrumentenbeherrschung überzeugten von Anfang an.
15.01.18

Gänzlich ungefiltert

NEUMARKT. Gänzlich ungefiltert: am Samstag gibt es in der Kneipenbühne in Oberweiling ein Wiedersehen mit dem Scotty-Bullock-Trio.

Ziel von Felix Wenz (Bass), Scotty Bullock (Gesang, Gitarre) und Harry Weber (Drums) ist es, Rock'n'Roll, Beat, Surf, Rockabilly, Country und eine Prise Punk zu einer höchst würzigen Mischung zu verarbeiten, die es in sich hat.


Nach dem altbewährten Motto „Sometimes less is more“ verachten die Rock‘n‘Roller musikalische Berührungsängste jeglicher Art, steigen auf die Bretter, die die Welt bedeuten und treiben das Publikum mit wachsender Begeisterung in die Paranoia.

Der flotte Dreier serviert den Fans ohne Umwege Sounds aus einer Zeit, als die noch nicht gänzlich zusammengeschraubte und aufgetankte Rockmusik in den Startrampen stand.
08.01.18

Nur wenig Zuschauer

NEUMARKT. Mayster & Riessig - Lutz J. Mays und Wolfgang Riess - debütierten am Samstag auf der Kneipenbühne in Oberweiling vor kleinem Publikum.

Man kann sich ausmalen, dass es schwierig ist, den Klang zweier Bässe im Duett so interessant zu gestalten, dass die Zuhörer während eines abendfüllenden Konzerts von Anfang bis zum Ende gefesselt lauschen.


Der Drahtseilakt – glücklicherweise verfügt ein E-Bass über dicke Saiten – gelang Mays und Riess rundum, denn die Darbietung der beiden war geprägt von spannenden jazzigen und meditativen Klängen und oft raffinierten Rhythmen und Akkordfolgen.

Das Ganze wurde unterstützt von geschmackvoll eingesetzter elektronischer Perkussion und ein paar sehr ohrenschmeichelnden Effekten. Dazu gesellt sich eine rundum gelungene Videoshow. Dazu paßte die Präsentation der Lyrik von Marieluise Müller und der Texte von Petra Feigl.
18.12.17

"Visuelles und klangliches Erlebnis"

NEUMARKT. Gesprochene und gespielte Poesie, bewegte und zerlegte Visionen auf zwei E-Bässen gibt es am Samstag in der Oberweilinger Kneipenbühne.

In ihrem ersten gemeinsamen Bühnenprogramm "Der Himmel und Einstein" verbinden die Musiker Lutz J. Mays und Wolfgang Riess moderne Lyrik, zeitgenössische Photographie und Malerei mit eigenen musikalischen Kompositionen. Beide verbindet das Bestreben, Literatur, darstellende Kunst und Musik als eine Einheit auf der Bühne zu präsentieren.


Für das Programm "Der Himmel und Einstein" wählten sie Texte der Lyrikerinnen Marieluise Müller und Petra Feigl. Beide Dichterinnen sollen in besonderem Maße die Gefühle und Gedanken ausdrücken, die der Musiker Lutz J. Mays in seinen vielschichtigen Kompositionen verarbeitet.

Visuell wird das Bühnenprogramm durch Videoinstallationen von Wolfgang Riess ergänzt. Dafür verwendet er Bilder der Künstler Gudrun Schüler, Lothar Böhm und der Photographen Angelika Emmerling und Udo Beck.

"Das Programm stellt ein intellektuelles, visuelles und klangliches Erlebnis dar, das den Besucher auf melancholische Reisen zum vermeintlichen Kern des Seins mitnimmt", heißt es in der Ankündigung.
16.12.17


[1] - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang