SPD Neumarkt

SPD "hoch zufrieden"

NEUMARKT. Bei der SPD im Landkreis ist man mit dem Wahlergebnis "hoch zufrieden", erklärte Kreisvorsitzende Carolin Braun.

"Wir haben im Landkreis Neumarkt wieder einmal gegen den Trend zugelegt. Eine schönere Zustimmung können wir uns nicht wünschen, auch für unsere Arbeit im Kreis", schreibt Carlon Braun in ihrer Stellungnahme.

Es habe sich "wieder einmal die alte Wahrheit bestätigt, dass Totgesagte länger leben". Und man habe erlebt, "wie leicht einer aus dem Rahmen fällt, der sich zu weit aus dem Fenster lehnt". Die CSU habe viel verloren, offenbar kämen ihr "die klugen Bevölkerungsteile zunehmend abhanden". Die Menschen in Bayern hätten mit ihrer Wahl deutlich gemacht, dass sie sich eben nicht "alles gefallen lassen, was die CSU sich erlaubt. Von gebrochenen Wahlversprechen über Kürzungswahn bis zum Büchergeld".

Dass sich die rot-grüne Koalition nicht fortsetzen lässt, freut die Kreis-SPD dagegen "natürlich nicht". Aber es sei eben nicht die Aufgabe der Wähler, "uns Freude zu machen". Man vertraue darauf, dass die SPD-Führung bei den anstehenden Verhandlungen zur Regierungsbildung "das Wohl unseres Landes und unsere sozialdemokratischen Grundwerte zur Messlatte ihres Handelns macht".

Bei einer großen Koalition sei die zentrale Aufgabe eine Verfassungsreform, damit künftig der Bundesrat nicht länger die Regierung blockieren könne. Nur dann würde sich eine große Koalition für Deutschland lohnen, Parteipolitik hin oder her, erklärte Braun.

22.09.05

Einkommen offen legen ?

NEUMARKT. Der SPD Kreisverband hat bereits im Juni in seiner Strategieklausur beschlossen, eine landkreisweite Plakataktion gegen das Büchergeld zu starten.

Dirk Lippmann, stellvertretender Kreisvorsitzender, brachte es auf den Punkt:“ Das Büchergeld ist in höchstem Maß unsozial.“ Es belaste Eltern zusätzlich zu allen anderen Kosten, die gerade am Schuljahresbeginn auf sie zukommen.

Lippmann, von Beruf Lehrer an einer Hauptschule, sieht zudem auch noch Probleme durch "soziale Auslese" auf die Eltern und Schüler zukommen. „In den Klassen müssen die Einkommensverhältnisse offen gelegt werden“, kritisierte Lippmann.

Insgesamt traf die Neueinführung des Büchergeldes im SPD Kreisvorstand auf heftige Ablehnung.

Kreisvorsitzende Carolin Braun verurteilt heftig die "sogenannte Spar-Politik" der Bayerischen Staatsregierung. Klassen mit 36 Schülern, viel zu wenig Lehrer, pensionierte Lehrer an Gymnasien, Stundenausfälle und all zu frühe Auslese seien „sozialer Sprengstoff“, den die CSU hier im Alleingang provoziere. Als „Witz“ bezeichnete Braun in dem Zusammenhang die Idee, Lehrer einzusparen, indem man Klassen verschiedener Jahrgangsstufen zusammenfasst, und das auch noch als pädagogisch erstrebenswertes Ziel verkaufe.

Mit der Plakataktion will der SPD Kreisvorstand die Eltern gezielt auf die verfehlte Bildungspolitik der Bayerischen Staatsregierung aufmerksam machen.

„Wenn wir aus Pisa und den Vergleichen mit anderen Ländern lernen wollen, müssen wir schnell damit anfangen.“, erkläre Dirk Lippmann. „Bayern kann sich nicht leisten, auf das Potential in den Köpfen unserer Kinder zu verzichten.“

14.09.05

Genossen grillen

NEUMARKT. Das traditionelle Herbstgrillfest der Neumarkter SPD findet am Sonntag ab 10 Uhr im "Schwarzen Harrwe Stod`l", direkt am Gelände der Landesgartenschau statt.

Neben der beliebten Kinderhüpfburg gibt es eine große Tombola statt. Als Hauptpreise winken: Ein tolles Mountainbike, ein Elektroroller, ein großes Zelt, ein Tisch-Kicker und 350 weitere Preise.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für Unterhaltung bei Gegrilltem, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sorgen die bekanntgen "Hoderlumpen" mit ihren mundartlichen Liedern. Die gesamte Bevölkerung aus und um Neumarkt ist eingeladen!

10.09.05


Anfang ... 237 - 238 - [239] - 240 - 241 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang