Sternwarte Neumarkt

Rätsel wurde gelöst


Die erstplatzierten Peter Frank, Richard Pragner und Hans-Werner Neumann mit Johanna Weinzetl
Foto: Andreas Leonhardt
NEUMARKT. Das traditionelle Weihnachtsrätsel stand im Mittelpunkt bei der Weihnachtsfeier der Neumarkter Sternwarte.

Neben den Vorplanungen über das kommende astronomische Jahr wurde auch über das Programm im ersten Quartal gesprochen.


Beim Weihnachtsrätsel mußte man Fragen über die allgemeine Astronomie und Raumfahrt und Ereignisse im aktuellen und kommenden astronomischen Jahr beantworten. Das anspruchsvolle Rätsel konnte Richard Pragner am besten lösen, gefolgt von Hans-Werner Neumann und Peter Frank.

Bei der nächsten Weihnachtsfeier muss Neumann das nächste Rätsel vorbereiten und korrigieren, da Pragner auch das vorletzte Rätsel als Sieger gelöst hat. Die sehr große Beteiligung der Mitglieder bei dem Rätsel spreche für die Aktivität in der Sternwarte, hieß es.

Richard Pragner untermalte den geselligen Abend mit Zithermusik.
13.12.17

Durch Afrika

NEUMARKT. Am Freitag wird Andrea Rössler auf der Neumarkter Sternwarteum 20 Uhr über seine Reise durch den afrikanischen Kontinent berichten.

Wie immer war er alleine unterwegs, in klapprigen Bussen, Lastautos, auf überfüllten Fähren und per Anhalter. Elf Länder, vom Meer über die Wüste bis hin zum grünen Rift Valley Ostafrikas hat er dabei bereist.


Im Anschluss an den Vortrag ist bei geeigneten Wetterverhältnissen die Beobachtung von Himmelsobjekten mit den Teleskopen möglich.
16.11.17

Das "Zwillingsparadoxon"

NEUMARKT. Am Freitag wird Boris Lohner von der Bayerischen Volkssternwarte München auf der Sternwarte auf dem Höhenberg um 20 Uhr über das Zwillingsparadoxon referieren.

Ausführungen zum Zwillingsparadoxon würden "oft den Eindruck erwecken", die Spezielle Relativitätstheorie habe einen "Defekt", der durch die Allgemeine Relativitätstheorie "geheilt" werde - oder aber "die Zeitdilatation sei ein reiner Beobachtungseffekt", heißt es blumig in der Ankündigung.


In dem Vortrag soll gezeigt werden, wie sich das Zwillingsparadoxon widerspruchsfrei auflösen lässt, ohne den Rahmen der Speziellen Relativitätstheorie zu verlassen.

Im Anschluss sind bei geeigneten Wetterverhältnissen Beobachtung von Himmelsobjekten mit den Teleskopen möglich.
02.11.17

Auf Aliens-Suche

NEUMARKT. Am Freitag um 17.30 Uhr wird Helmut Hornung von der Max-Planck-Gesellschaft auf der Sternwarte einen Vortrag über "Aliens" halten.

Sitzen in Ufos wirklich intelligente Wesen von anderen Welten? Oder existieren fliegende Untertassen und Aliens nur in Romanen und Filmen? Der Vortrag verfolgt die Spuren der vermeintlichen Außerirdischen weit in die Tiefen des Weltalls.


Dort draußen wimmelt es zwar nicht von intergalaktischen Raumkreuzern, dafür aber gibt es jede Menge Sterne, Galaxien - und sogar fremde Planeten.

Die Astronomen auf der Erde jedenfalls haben einen Lauschangriff auf die Aliens gestartet. Und sie wollen natürlich auch wissen, wie das Leben auf den blauen Planeten kam.

Im Anschluss ist bei geeigneten Wetterverhältnissen die Beobachtung von Himmelsobjekten mit den Teleskopen möglich.
26.10.17


1 - 2 - [3] - 4 - 5 - 6 - 7 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang