Landtags- und Bezirkstagswahlen 2008

Bezirkstag Direktkandidat  
B'90/Die Grünen

Gabriele Bayer

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Mein Name ist Gabriele Bayer. Ich kandidiere als Direktkandidatin der GRÜNEN für die Bezirkstagswahl im Wahlkreis 303, Landkreis Neumarkt. In meinem Berufsfeld der Gesundheits- und Krankenpflege bin ich als Referentin bei der Gesellschaft für Gesundheits- und Pflegebildung in Bayern tätig. Ich bin am 07. 03. 1959 in Ochenbruck geboren, bin verheiratet und habe 2 Kinder. Seit 1983 lebe ich in der Marktgemeinde Postbauer-Heng, wo ich mich als Bürgermeisterkandidatin bei der Kommunalwahl 2008 aufstellen ließ. Ich engagiere mich in der Agenda-Arbeit, den Einzug in den Marktgemeinderat habe ich 2008 nur knapp verpasst.

Meine 15 jährige Erfahrung in der Berufspolitik für Pflegeberufe möchte ich für die Arbeit im Bezirkstag einbringen. WEIL ES MIR UM DIE MENSCHEN GEHT engagiere ich mich für die GRÜNEN Themen. Die Probleme, die durch die soziale Schieflage in unsere Gesellschaft entstehen, sind für mich die Motivation meine Kraft und Freizeit für die Menschen zu investieren. Mein Schwerpunkt ist die Etablierung von wohnortnahen, Bedürfnis orientierten und bedarfsgerechten, individuellen Beratungsangeboten. Hier möchte ich ganz besonders die Familiengesundheitspflege hervorheben, eine WHO-Initiative, die Pflegende und Hebammen mit einer breiten Qualifikation für die Beratung, Begleitung und Unterstützung von Familien mit multiplen gesundheitlichen und sozialen Problemen vorsieht.

Des weiteren ist mir aber auch die Verbesserung der Situation für die Pflegebedürftigen, deren Angehörige, aber auch der Professionell Pflegenden ein ganz großes Anliegen. Eine menschenwürdige Pflege für alle Beteiligten in unserer Gesellschaft muss das oberste Ziel sein. Dies gilt ganz besonders für die Einrichtungen des Bezirks.

Doch nicht nur pflegerische und soziale Themen werde ich in den Focus nehmen, sondern auch die Nachhaltigkeit. Hierzu gehört für mich der intelligente Einsatz und Ausbau der erneuerbaren Energien in den bezirkseigenen Einrichtungen, der verantwortungsvolle Umgang mit Energie und der Umwelt, aber auch das Zukunftsthema Wasser wird für mich immer wichtiger.

Die Förderung von dezentralen Kulturforen gehört für mich ebenso zu den Bezirksaufgaben, wie die Bewahrung der Traditionen.

Am bedeutsamsten jedoch ist für mich die Förderung der Familien, damit diese selbst bestimmt und autonom ihre wichtige Aufgabe, die Erziehung und Begleitung der Kinder erfüllen können. Damit sie diese Aufgabe erfüllen können müssen die Familien finanziell leistungsfähig sein, die Familienmitglieder brauchen eine stabile Gesundheit oder aber Beratung und Begleitung.

Bei gesundheitlichen und oder sozialen Problemen gilt es den Familien Hilfe angedeihen zu lassen, die es ermöglichen, den für die Kinder so wichtigen Familienverband zu erhalten. Nur in Ausnahmefällen sollten Kinder aus den Familien entfernt werden und in Einrichtungen untergebracht werden.

Das Thema Armut generell aber besonders die Kinderarmut und die Altersarmut muss dringend angegangen werden. Hier sehe ich auch den Bezirk in der Verantwortung.

Zeit wird´s für einen politischen Wechsel in Bayern, deshalb bitte ich Sie, mir am 28. September 2008 ihre Stimme zu geben.

Zur Übersicht

Die Beiträge werden von neumarktonline nicht redaktionell bearbeitet. Die Verantwortung für den Inhalt liegt allein bei den jeweiligen Kandidaten
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang