CAH-Werkstatt feiert Jubiläum

NEUMARKT. (pde) Ein doppeltes Jubiläum feiert die Christliche Arbeiterhilfe (CAH) des Bistums Eichstätt am 18. September in Neumarkt. Seit 15 Jahren besteht dieses Sozialwerk der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB), seit 10 Jahren gibt es die CAH-Werkstatt in Neumarkt.

Die CAH feiert dieses Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür, einem feierlichen Festakt und einem Gottesdienst mit Bischof Dr. Walter Mixa.

Im Februar 1989 gründeten führende Mitglieder des KAB Diözesanverbandes Eichstätt die CAH. Ziel war es, eine Einrichtung zu schaffen, die bedürftigen Arbeitnehmern und ihren Familien unbürokratisch Hilfe leisten kann. In den CAH Werkstätten wird Langzeitarbeitslosen eine Möglichkeit zur Beschäftigung und damit zum Wiedereinstieg in das Arbeitsleben gegeben. Mittlerweile gibt es CAH Werkstätten in Neumarkt, Bechhofen, Pavelsbach und Dietfurt.

In der ältesten CAH-Werkstatt, in Neumarkt, befindet sich neben der Verwaltung ein Gebrauchtwarenmarkt mit allerlei Gegenständen des täglichen Bedarfs. Außerdem sind die Arbeiter der Werkstatt im Bereich Bausanierung, Umweltpflege und Naherholung tätig. So kümmern sie sich etwa um die Pflege von Ruhebänken am alten Ludwig-Donau-Main Kanal.

In der 2002 eröffneten Dietfurter Filiale der CAH-Werkstätten ist ebenfalls ein Gebrauchtwarenmarkt untergebracht. Dort wird neben Elektronikschrottrecycling auch viel Arbeit in die Pflege von Wanderwegen investiert.

Bereits seit 1996 besteht die Werkstatt der CAH in Pavelsbach. Auch dort wird Elektronikschrott recycled. Darüber hinaus gibt es eine Werkstatt für Fahrräder und spezielle Programme für Jugendliche und Schwerbehinderte. In Pavelsbach ist auch das Spülmobil stationiert, das einschließlich Geschirr für Veranstaltungen aller Art ausgeliehen werden kann.

Auch in Bechhofen, im Landkreis Ansbach, kümmert sich die CAH um Elektronikschrottrecycling, Bausanierung, Sportplatz und Umweltpflege, Möbelrestaurierung und einen Gebrauchtwarenmarkt.

Neben den ortsfesten Einsätzen in den verschiedenen CAH-Standorten kennen Besucher von diözesanen Großereignissen, etwa dem Ingolstädter Stadtkatholikentag oder dem Jugendfestival in Eichstätt das Logo der CAH von zahlreichen Ständen, Veranstaltungsbühnen, Zelten und Schautafeln. Die Arbeiter der CAH sind häufig die zupackenden Hände, die bei derartigen Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

Die Arbeit der CAH tragen derzeit 77 Einzelmitglieder, 14 KAB Ortsgruppen und 5 Kreisverbände. Das Jubiläumsprogramm in der CAH-Werkstatt Neumarkt (Goldschmidtstraße 40 und 43) beginnt am 18. September um 14.00 Uhr mit dem Tag der offenen Tür. Im Festakt um 16.00 Uhr sprechen unter anderem die Vorsitzende der CAH, Helga Franz und der Geschäftsführer Hans-Georg Spille. Den Gottesdienst um 18.00 Uhr zelebriert der Eichstätter Diözesanbischof Dr. Walter Mixa. Ein Abendessen mit gemütlichem Beisammensein schließt sich an.

Erstellt am
(Seitenanfang) (Zurück) (Vorwärts)

Link zu Gök-Reisen
Schreiben Sie uns !
E-Mail-Kontakt

Anzeigen
Link zum Landkreis Neumarkt
Stadt Neumarkt

Termine heute



Zur Titelseite