Verkehrszählung sorgte für Staus !

NEUMARKT. Riesige Stauungen vor allem an den Einfallstraßen sorgten am Donnerstag für Ärger und Frust unter Neumarkter Autofahrern ! Der Grund waren Verkehrszählungen und Befragungen der Autofahrer, die künftig bei der Planung von Straßenbau und Nachverkehrs-Projekten herangezogen werden sollen.

An verschiedenen Standpunkten im Bereich der Einfallstraßen von Neumarkt und Parsberg wurden am von morgens bis abends Verkehrsbefragungen bzw. zählungen durchgeführt. Diese Daten werden für den Aufbau einer Datenbasis für intermodale Verkehrsuntersuchungen und Auswertungen im Großraum Nürnberg (DIVAN) benötigt. Träger des von Innenminister Dr. Günther Beckstein im Sommer dieses Jahres gestarteten Projektes sind die bayerische Straßenbauverwaltung und der Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Nürnberg. Räumlich erstreckt sich das Projekt über den Regierungsbezirk Mittelfranken und die Landkreise Forchheim in Oberfranken und Neumarkt.

DIVAN soll künftig als Grundlage für die Planung, Bewertung und Dimensionierung von Straßenbauprojekten und Maßnahmen des öffentlichen Personennahverkehrs dienen. Dazu werden erstmalig die gewonnenen Daten des motorisierten Individualverkehrs (MIV) und des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf einer Datenbasis zusammengeführt.

DIVAN soll Daten zum bestehenden Verkehrsangebot und zur Verkehrsnachfrage im ÖPNV und MIV einschließlich der erforderlichen Strukturdaten bereitstellen. Die Grundlagen für DIVAN liefern Verkehrsbefragungen und Verkehrszählungen sowie die Strukturdaten wie Einwohnerzahlen oder Ausbildungs- und Arbeitsplatzangebote.

Das Straßenbauamt Regensburg bat nachträglich alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis, falls es im Bereich der verschiedenen Befragungsstellen im Landkreis Neumarkt zu Verzögerungen im Verkehrsablauf kam.

Erstellt am
(Seitenanfang) (Zurück) (Vorwärts)

Link zu Gök-Reisen
Schreiben Sie uns !
E-Mail-Kontakt

Anzeigen

Link zum Landkreis Neumarkt
Stadt Neumarkt

Termine heute



Zur Titelseite