Mehr Sozialwohnungen


In Parsberg wurde langjährige FW-Mitglieder geehrt

NEUMARKT. Die Schaffung von Sozialwohnungen in Parsberg soll ein Schwerpunktthema der Stadtratsfraktion der Freien Wähler sein.

Das sagte dritter Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Hopf bei der Jahreshauptversammlung. Man wolle auch künftig im Stadtrat Sachthemen in den Vordergrund stellen.

Dass der soziale Wohnungsbau einer Kommune dringend notwendig sei, zeige sich auch an der Tatsache, dass immer mehr Menschen in wirtschaftlich schwierige Umstände gerieten. So gebe es auch im „reichen“ Bayern nicht ausschließlich Gutverdienende, so Jürgen Hopf.


Als weiteres Schwerpunktthema im kommunalen Planungsbereich der Stadt befassten sich die Teilnehmer mit den städtischen Planungen des Bahnhofareals und des am Volksfestplatz geplanten Kindergartenneubaus. Als sehr gute Lösung wurde die Kooperation mit der Pfarrei als Grundstückseigentümerin bezeichnet. So werde eine moderner Kindergarten für drei Gruppen sowie einer Kinderkrippe geschaffen. Die Baulichkeiten sollen zu einem späteren Zeitpunkt sogar zu seniorengerechten Wohnungen umgebaut werden können. „Jetzt haben wir wieder einen Kinderboom - aber in etlichen Jahren kann es sich auch wieder anders darstellen, und plötzlich werden mehr Senioren-Wohnungen benötigt, so Hopf. Das gelte es bei den Planungen „weitsichtig zu berücksichtigen“.

Kreisrat Michael Forster berichtete von den aktuellen Planungen zum Kreiskrankenhaus Parsberg. Mit der Kooperationsvereinbarung des Bezirks der Oberpfalz sei es gelungen, den Krankenhausstandort Parsberg für die Zukunft zu sichern. Allerdings bereite den Verantwortlichen die Belastungen des Krankenhausstrukturgesetzes starkes Kopfzerbrechen

Die Neuwahlen der Vorstandschaft leitete FW-Kreisvorsitzender Günter Müller. In seinem Gastbeitrag ging er auf verschiedene landespolitische Themen der Freien Wähler, insbesondere auf die Gesetzesinitiative der Landtagsfraktion zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ein.

Bei den Vorstandswahlen konnte Stadtrat Tobias Kinskofer wiederum alle Stimmen auf sich vereinen. Er wird für die nächsten drei Jahre als Vorsitzender die Geschicke des Ortsverbandes leiten. Ihm zu Seite steht als zweiter Vorsitzender Stadtrat Siegfried Bayerl.

Schriftführer ist Wolfgang Burger, Kassier Matthias Drescher, Beisitzer sind Uli Goss, Udo Hiller und Stefan Dürr, Pressebeauftragter Johann Lang, Internetbeauftragter Christian Basch und Kassenprüfer sind Michael Forster und Alois Schmidt Kreisdelegierte sind Michael Forster, Alois Schmidt, Matthias Drescher, Wolfgang Burger, Siegfried Bayerl und Tobias Kinskofer.

Der langjährige Stadtrat und Ortssprecher Karl-Heinz Meyer aus Hörmannsdorf wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde auszuzeichnen. Udo Hiller wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt.
20.11.17
Neumarkt: Mehr Sozialwohnungen
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang