Ausgangssperre droht


Wann kommt ein Impfstoff? Das Impfzentrum an der Neumarkter Autobahnauffahrt wird jedenfalls bis Ende der Woche fertig sein
Foto: Gottschalk
NEUMARKT. Seit Montag gelten im Landkreis verschärfte Corona-Regeln. Und ab Mittwoch drohen weitere Ausgangsbeschränkungen und sogar Ausgangssperren.

Der Grund für die schon jetzt gültigen Verschärfungen ist ein dramatischer Anstieg der Corona-Infektionen am Wochenende, der die Inzidenz-Zahl auf über 200 ansteigen ließ. Und die Tendez ist „weiter steigend“.

Die aktuell seit Montag geltenden Vorschriften (wir berichteten bereits kurz am Montag-Morgen) sind ab Mittwoch zum Teil schon überholt: dann wird in ganz Bayern die Ausrufung des Katastrophenfalls erwartet. Sollte der Landkreis Neumarkt dann immer noch eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 aufweisen, gilt dann neben den erwarteten Ausgangsbeschränkungen auch eine wesentlich härtere Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. Und im Landratsamt ist man nicht sehr optimistisch, daß die Zahlen bis dahin wieder unter 200 sinken werden, sagte ein Sprecher der Behörde gegenüber neumarktonline.


Im Landkreis Neumarkt wurden seit Freitag 146 weitere Neuinfektionen bestätigt. Gleichzeitig gelten 75 Menschen als wieder genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) von Sonntag auf Montag von 228,9 auf 238,6. Wie das Landratsamt am Montag bestätigte, gelten seit kurzem die Angaben des RKI für die Behörden als „offiziell“; zuvor waren immer die Angaben des Landesamtes für Gesundheit als entscheidend betrachtet worden.

Aktuell sind im Landkreis Neumarkt 433 infizierte Personen bestätigt. Davon befinden sich 24 Menschen in stationärer aber nicht intensivmedizinischer Behandlung im Neumarkter Klinikum. Nach Angaben des Landratsamtes liegen vier Corona-Patienten auf der Intensivstation, laut "DIVI-Intensivregisters" (Stand: Montag, 11.19 Uhr) sind es fünf und vier von ihnen werden invasiv beatmet.

Die Gesamtzahl der jemals im Landkreis bestätigten Fälle - also inklusiv der 1572 genesenen, aber auch der 57 verstorbenen Menschen - stieg auf 2062.

Diese Maßnahmen gelten laut Landratsamt seit Montag: Zusätzlich erging aus dem Landratsamt die „dringende Empfehlung“ an alle Schüler, auch auf den Vorplätzen vor Schulen und auf den Wegen von und zur Schule Masken zu tragen, wenn sich ein Abstand von anderthalb Metern zu anderen Schülern nicht wahren lässt.

Das Landratsamt appellierte an die Bürger, unnötige Begegnungen zu vermeiden und derzeit nicht notwendige Besuche und Treffen zu verschieben sowie sich generell an die „AHA-Regeln“ zu halten. Dadurch könne man die Fallzahlen wieder senken, andere Menschen schützen „und uns von den neuen Einschränkungen auch wieder befreien“, hieß es. Alle Menschen seien jetzt gefordert, besonnen und umsichtig zu handeln.

„Wenn wir jetzt Kontakte einschränken, können sich weniger Menschen an einem Infizierten anstecken und das Gesundheitsamt kann leichter Begegnungen nachvollziehen und die Verbreitung des Virus effektiver stoppen“, heißt es in der Mitteilung weiter. Dass sich wirklich alle Menschen im Landkreis an die Regeln halten ist wichtig, weil ein Infizierter meist schon ansteckend ist, bevor er davon wissen kann. „Jeder kann die Krankheit also weitertragen, ohne es zu merken. Deswegen können wird nur durch vorsorgliches Handeln gemeinsam die Infektionsketten unterbrechen“.

Die neuen Einschränkungen seit Montag werden aber voraussichtlich schon ab Mittwoch teilweise wieder verschärft. Dann wird mit der Ausrufung des Katastrophenfalls in ganz Bayern gerechnet. Dem Landkreis Neumarkt drohen dann noch schärfere Maßnahmen, wenn er weiter den Inzidenz-Grenzwert von 200 überschreitet: Dann gilt zum Beispiel eine Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr, in der es wesentlich weniger Ausnahmen als in der bayernweiten Ausgangsbeschränkung geben wird. Außerdem rechnet man mit einem Verbot von Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit - nicht nur an bestimmten Plätzen - rund um die Uhr.
07.12.20
Neumarkt: Ausgangssperre droht
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang