Viel weniger Feuerwehr-Einsätze


Deutlich weniger Brände gab es im Jahr 2020 zu bekämpfen
Foto: Feuerwehr Pölling
NEUMARKT. Im ersten Pandemie-Jahr 2020 ist die Zahl der Feuerwehr-Einsätze im Landkreis Neumarkt von 2318 auf 1526 erheblich zurückgegangen.

355 Brände (2019: 612) mußten gelöscht werden und bei 952 Unglücken (2019: 1211) wurde Technische Hilfe geleistet. Das geht aus einem schriftlichen Bericht der Landkreis-Feuerwehren für die letzten beiden Jahre hervor.

Pandemiebedingt konnte eine gemeinsame Versammlung aller Feuerwehren des Landkreises Neumarkt weder im letzten Jahr noch heuer durchgeführt werden. In beiden Kalenderjahren leisteten durchschnittlich 7720 ehrenamtliche Feuerwehrleute 3844 Einsätze im Landkreis.

Die nötigen Beschlüsse und die Neuwahlen der Vorstandschaft erfolgen in den nächsten Wochen per Briefwahl; entsprechende Unterlagen wurden bereits versandt.


Im Jahr 2019 fanden die Neuwahlen zum Kreisbrandrat statt. Jürgen Kohl aus Seubersdorf wurde damals zum neuen Kreisbrandrat des Landkreises gewählt. Die Neuwahl wurde nötig, da sein Vorfänger Anton Bögl aus gesundheitlichen Gründen das Amt nicht fortführen konnte.

Im Jahr 2020 sorgte im Februar der Sturm „Sabine“ für zahlreiche Einsätze. Ab Mitte März bis jetzt wurden und werden die Feuerwehrleute mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie konfrontiert. So mussten auch die Feuerwehren als systemrelevante Hilfeleistungsorganisation in den „Lockdown“ und den Übungs- und Ausbildungsdienst deutlich einschränken. Alles wurde der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft untergeordnet.

Die Feuerwehrvereine traf es noch härter, bei ihnen mussten 2020 nahezu alle Veranstaltungen abgesagt werden. Gründungsfeste, Tage der offenen Tür entfielen ebenso wie alle anderen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen. Stolz ist man darauf, dass die ergriffenen Maßnahmen erfolgreich waren und das Hilfeleistungssystem im Landkreis jederzeit ohne Ausfälle aufrechterhalten werden konnte.

Im Jahr 2020 schloß sich die Freiwillige Feuerwehr Heng wieder dem Kreisfeuerwehrverband an, so daß man 153 Mitgliedsfeuerwehren, eine Werk- und eine Betriebsfeuerwehr zählt. Insgesamt 7704 Mitglieder, davon 1249 weiblich und 6455 männlich, leistetet aktiven Feuerwehrdienst. In den Feuerwehrvereinen des Landkreises waren 8493 Passive Mitglieder, 1175 Fördernde und 364 Ehrenmitglieder engagiert.

In 119 Jugendgruppen mit 1158 Mitgliedern sowie 28 Kinderfeuerwehren mit 258 Mitgliedern wurde Nachwuchsarbeit geleistet, um gut ausgebildete Jugendliche an das Ehrenamt heranzuführen.
28.11.21
Neumarkt: Viel weniger Feuerwehr-Einsätze
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang