Mehr Straftaten im Landkreis


Die Zahl der Wohnungseinbrüche im Landkreis Neumarkt stieg im letzten Jahr an, die Aufklärungsquote sank
Foto: Archiv/Polizei
NEUMARKT. Die Zahl der Straftaten im Landkreis stieg im letzten Jahr deutlich an - aber längst nicht so stark wie in der ganzen Oberpfalz.

Laut der am Donnerstag in Regensburg vorgestellten Kriminalstatistik nahm die Zahl der Straftaten im Landkreis im letzten Jahr von 3076 auf 3340 Fälle zu, also um 7,1 Prozent. Oberpfalzweit kletterten die Zahlen von 36.806 auf 41.989, als um über 14 Prozent.

Unglücklicherweise ging im gleichen Jahr auch die Aufklärungsquote um 8,6 Prozent auf 64,6 Prozent zurück - es werden also nicht einmal mehr zwei Drittel aller Straftaten geklärt.

Die Zahl der Wohnungseinbrücke stieg im Jahr 2022 im Landkreis von 18 auf 21 an, während hier gleichzeitig die Aufklärungsquote auf unter zehn Prozent sank - das ist der niedrigste Wert in allen Landkreisen der Oberpfalz.


Die sogenannte Häufigkeitszahl kletterte im letzten Jahr wieder leicht von 22,7 auf 24,5 Straftaten pro 1000 Landkreis-Bewohner und erreichte damit fast den Wert von 2019. Diese Zahlen weisen auf einen eher sicheren Landkreis Neumarkt hin; in der Oberpfalz wurden 37,6, in ganz Bayern sogar 42,6 Straftaten pro 1000 Einwohner gezählt.

Die Kriminalstatistik wurde von Polizeipräsident Norbert Zink, Polizeivizepräsident Thomas Schöniger und Kriminaldirektor Michael Danninger vorgestellt, der bis vor wenigen Wochen noch Polizei-Chef in Neumarkt war.
16.03.23
Neumarkt: Mehr Straftaten im Landkreis
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang