Pegel zu niedrig

NEUMARKT. Zu trocken, zu warm, zu wenig Schnee: auch im Landkreis Neumarkt weisen die Mess-Stellen und Quellen niedrige Grundwasserstände auf.

Darauf wies das Wasserwirtschafsamt hin.

Der Internationale Weltwassertag am 22. März steht weltweit unter dem Motto „Accelerating Change“, also „Den Wandel beschleunigen“. Seit 1992 rufen die Vereinten Nationen bereits zum Weltwassertag auf, um alljährlich auf die Wichtigkeit des Wassers aufmerksam zu machen.


Der Zugang zu Wasser sei in Bayern überall gegeben, doch auch hier werde das Wasser knapper. Die vergangenen Winter waren zu trocken, zu warm und zu schneearm, so dass aktuell 61 Prozent der oberflächennahen Grundwassermessstellen und Quellen in Bayern niedrige und sehr niedrige Grundwasserstände aufweisen, hieß es vom Wasserwirtschaftsamt mit Verweis auf die Grundwasserpegel in den Landkreisen Neumarkt, Cham und Regensburg.

In den tieferen Grundwasser-Stockwerken würden 71 Prozent der Messstellen eine Niedrigwassersituation zeigen. Seit 2003 habe es kein Jahr mehr mit einem Überschuss beim Grundwasser gegeben.
17.03.23
Neumarkt: Pegel zu niedrig
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang