„Teil-Aufnahmestopp“ bei Tafel

NEUMARKT. Der Leb-mit-Laden und die Tafel stoßen an ihre Grenzen: jetzt wurde ein „Aufnahmestopp“ für alleinstehende Menschen ausgesprochen.

„Vielen Menschen ist nicht klar, dass wir ein freiwilliges Angebot und keine staatlichen Grundversorgungsauftrag haben“, sagte der Bereichsleiter Soziale Dienste der Diakonie Björn Bracher. Man helfe, „soviel wir können, doch jetzt sind einfach unsere Grenzen erreicht“.




Der Bedarf werde immer größer und die gespendeten Artikel reichten nicht mehr aus. Deswegen sei man gezwungen, ab Dienstag die Aufnahme neuer Kunden einzuschränken sagte Sonja Schambeck, die pädagogische Leiterin des Leb-mit-Ladens.

Im Gegensatz zu anderen Tafeln, die einen grundsätzlichen Aufnahmestopp haben, könnten aber weiterhin Familien, Kinder und Senioren neu dazu kommen. Doch alleinstehende Menschen ohne Rentenbescheid oder medizinisches Attest könne man momentan nicht mehr aufnehmen.
15.05.23
Neumarkt: <font color="#FF0000">„Teil-Aufnahmestopp“ bei Tafel</font>
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang