Pfefferspray im Zug versprüht

NEUMARKT. Drei bisher unbekannte Mädchen versprühten am Donnerstag-Nachmittag in einem Zug von Nürnberg nach Regensburg auf Höhe Neumarkt Reizstoff.

Die Reisenden im Zug blieben unverletzt.

Gegen 16.30 Uhr meldete sich der Zugbegleiter des Regionalexpresses von Nürnberg nach Regensburg telefonisch beim Bundespolizeirevier Regensburg. Der Zug war um 15.36 Uhr am Hauptbahnhof Nürnberg abgefahren und sollte gegen 16.43 Uhr den Hauptbahnhof Regensburg erreichen.

Auf Höhe Neumarkt hatten drei Mädchen im Alter zwischen etwa 14 und 16 Jahren im vorderen Teil des Zuges einen Reizstoff - vermutlich Pfefferspray - versprüht. Der Zugbegleiter bemerkte den Vorfall, als die Reisenden zu Husten anfingen. Auch er selbst bekam einen Hustenanfall. Danach habe eines der Mädchen geschrien, es habe nicht gedacht, dass es "so abgeht".


Mehrere Bundespolizeistreifen erwarteten den Zug bei der Ankunft im Regensburger Hauptbahnhof. Eine sofort ausgelöste Fahndung nach den Mädchen blieb erfolglos. Bei den Beamten meldeten sich keine verletzten Reisenden.

Die Jugendlichen werden so beschrieben:
  1. Mädchen: etwa 1,70 Meter groß, brünett, schwarzes Metal-Shirt
  2. Mädchen: etwa 1,50 Meter groß, blond, Zahnspange, schwarzes ausgeschnittenes Top
  3. Mädchen: etwa 1,75 Meter groß, blond, Zahnspange, weißes Top
Hinweise werden an die Bundespolizei Waldmünchen über Telefon 09972/94080 oder per Email erbeten. Außerdem sollen sich die von den Hustenanfällen betroffenen Reisenden melden.
02.06.23
Neumarkt: Pfefferspray im Zug versprüht
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang