Urteil schon am Montag?


Ein 71jähriger Landwirt muß sich wegen versuchten Totschlags vor Justitia verantworten
Symbolfoto: pixabay
NEUMARKT. Im spektakulären Prozeß gegen einen 71jährigen Landwirt wegen versuchten Totschlags wird schon am Montag mit einem Urteil gerechnet.

Fünf Jahre Haft beantragt

NEUMARKT. Die Staatanwaltschaft hat im Prozeß gegen den 71jährigen Landwirt wegen versuchten Totschlags ein fünfjährige Haftstrafe beantragt (Meldung hier).
Die Beweisaufnahme wurde nach einem Geständnis des Angeklagten vor dem Nürnberger Schwurgericht abgeschlossen. Der 71jährige Mann war im Raum Parsberg mit einem Traktor auf einen Nachbarn losgefahren.

neumarktonline berichtete damals im August letzten Jahres über den Angriff, der zum Glück nicht tödlich endetee. Das Opfer erlitt bei der Attacke Prellungen und Schürfwunden, als er vom mit Heuballen beladenen Frontlader des Traktors gegen einen Container gedrückt wurde.

Hintergrund der Auseinandersetzung war ein seit langem schwelender Nachbarschaftsstreit in dem Parsberger Ortsteil. Bei dem folgenschweren Aufeinandertreffen der beiden Landwirte im August letzten Jahres schob der Angeklagte mit seinem Traktor zuerst den Transporter des anderen Mannes aus dem Weg, in dem auch ein zwölfjähriger Junge saß.


Der Streit eskalierte noch weiter, so daß der Angeklagte schließlich den mit schweren Heuballen beladenen Frontlader des Traktors herunterließ und auf seinen Gegner zufuhr. Ein anderer Nachbar, daß auf den Traktor kletterte, um den 71jährigen Mann von seinem Angriff abzubringen, wurde von dem mit einem angespitzen Eisenrohr bedroht.

Zum Auftakt des ursprünglich auf sieben Verhandlungstage angesetzten Prozesses vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth schwig der angeklagte Landwirt. Als noch nicht klar war, wie schwer das Opfer verletzt war und ob es überhaupt überleben wird, soll der 71jährige Landwirt kurz nach der Tat gegenüber einem Polizeibeamten grinsend gefragt haben: „Is er jetz hi?“

Inzwischen liegt aber ein weitgehendes Geständnis des Angeklagten vor, das sein Anwalt an einem weiteren Sitzungstag verlas.

Dehalb hat das Schwurgericht die Beweisaufnahme in dem Prozeß inzwischen abgeschlossen, bestätigte eine Gerichtssprecherin gegenüber neumarktonline. Am Montag werde mit den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung gerechnet. Am Nachmittag könne bereits das Urteil gesprochen werden.
07.07.24
Neumarkt: Urteil schon am Montag?
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang