Wieder "Josefitag"

NEUMARKT. Am nächsten Montag wird in Neumarkt wieder der "Josefitag" in der Kirche Heilig Kreuz und im Gasthaus Sammüller gefeiert.

Vor elf Jahren hat der CSU-Ortsverband Mühlen auf Initiative von Werner Thumann zusammen mit dem Gasthaus und der Pfarrei Heilig Kreuz zu Ehren des Heiligen Josef die alte Tradition zum ersten Mal neu belebt.


Die Verehrung des Heiligen als Ziehvater Jesu, Patron der Arbeiter und insbesondere der Zimmerleute sowie als Schutzpatron der Ehe hat besonders im gesamten süddeutschen Raum eine sehr lange Tradition, hieß es. Noch bis 1969 war der Josefitag in Bayern Feiertag, so wie heute noch in einigen Bundesländern Österreichs und verschiedenen Kantonen der Schweiz. Generell waren die Namenstage früher bedeutsamer als die Geburtstagsfeier.

Auch in diesem Jahr wird in Neumarkt am Montag, 19. März, um 18.30 Uhr ein Festgottesdienst zelebriert und danach im Gasthaus der Josefitag kräftig gefeiert.

Ausdrücklich ist jedermann eingeladen, natürlich gilt dies auch für alle Nicht-Josefs, hieß es. Den früheren Feiertag begingen ja auch alle Bayern.

Als besondere Attraktion gibt es für alle Teilnehmer, die Josef aber auch Josefine oder Josefa heißen, eine kostenlose Brotzeit.
15.03.18
Neumarkt: Wieder "Josefitag"
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang