neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet neumarktonline - die Internet-Tages-Zeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Neumarktonline - die Internet-Tages-Zeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
5. Jahrgang

Geld für Schul-Internet

NEUMARKT. Die Berchinger Schulen erhalten für den Ausbau von Glasfaseranschlüssen und WLAN Zuschüsse in Höhe von insgesamt 60.606 Euro.

Einen entsprechenden Förderbescheid für die Grund- und Mittelschule Berching und die Grundschule Holnstein überreichte jetzt Staatsminister Albert Füracker.


Die Gesamtinvestition in Berching und Holnstein beläuft sich auf 75.760 Euro, so dass von einer Förderhöhe von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben ausgegangen werden kann.

Insgesamt 67 Schulen in der Oberpfalz profitieren von der bayerischen Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN-Infrastruktur für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser.
09.07.19

Schnelleres Internet

NEUMARKT. Zwei Gemeinden im Landkreis Neumarkt erhalten für flotteres Internet zusammen fast zwei Millionen Euro Zuschuß.

Zudem wurden mehrere Schulen im Landkreis gefördert.

Insgesamt bekommen 14 Gemeinden aus der Oberpfalz 8,5 Millionen Euro Förderung. Damit haben 1769 Gemeinden und mehr als 86 Prozent aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten, sagte Finanzminister Albert Füracker bei der Übergabe der Breitband-Förderbescheide am Donnerstag in Nürnberg.

Im Landkreis Neumarkt gab es 1.028.442 Euro für Breitenbrunn und 963.404 Euro für Velburg.


Zusätzlich profitieren 67 Schulen in der Oberpfalz mit insgesamt mehr als 1,5 Millionen Euro von der bayerischen Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN-Infrastruktur für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser.

Im Landkreis werden diese Schulen gefördert:
27.06.19

Gratis-WLAN im Stadtbus


Die Stadtwerke stellten das Gratis-WLAN für die Neumarkter Stadtbusse vor
Foto: Melanie Sedlatschek
NEUMARKT. Fahrgäste der Neumarkter Stadtbusse können jetzt in acht Bussen kostenlos im Internet surfen, teilten die Stadtwerke mit.

Man habe mit Fördergeldern des Bayerischen Finanzministeriums vorerst acht der insgesamt zwölf Stadtbusse mit Gratis-WLAN ausgestattet. Bis Ende des Jahres wird das lokale Unternehmen auch die übrigen Fahrzeuge der Stadtbus-Flotte nachrüsten.


Damit habe man „ein absolut zeitgemäßes Angebot mit echtem Mehrwert für die Fahrgäste“ geschaffen, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer.

Auf den 13 Linien der Neumarkter Stadtbusse fahren täglich durchschnittlich rund 2700 Fahrgäste zur Arbeit, zur Schule, in die Innenstadt oder die umliegenden Stadtteile.

Das Einloggen ins „Bayern-WLAN“ sei anonym, einfach und koste keinen Cent. Großen Wert lege man dabei auch auf den Jugendschutz, sagte Kinzkofer. Durch einen speziellen Filter werden Webseiten mit jugendgefährdenden oder gewaltverherrlichenden Inhalten automatisch erkannt und blockiert.

Die Kosten für die acht Stadtbusse betragen rund 16.000 Euro. Der Freistaat unterstützt die Installation von Bayern-WLAN in Bussen des ÖPNV mit 2000 Euro je Bus für 20 Fahrzeuge je Landkreis und kreisfreier Stadt.
11.06.19

Online möglich

NEUMARKT. Für die Kunden des Jobcenters im Landkreis Neumarkt gibt es ab sofort ein neues Online-Angebot.

Jetzt können sie, zusätzlich zu ihren bisherigen Zugangskanälen, online zum Beispiel die Weiterbewilligung von Leistungen beantragen und dem Jobcenter Veränderungen mitteilen.


„Das ist ein wichtiger Schritt, denn es erleichtert den Kunden, uns die relevanten Informationen und Unterlagen online zukommen zu lassen und sie können dies zeit- und ortsunabhängig tun. Außerdem sparen sie Porto oder Fahrkosten“, sagte Geschäftsführer Alfons Wagner.

Mit dem Start will man in der ersten Ausbaustufe Veränderungsmitteilungen, Weiterbewilligungsanträge und ein zielgruppenspezifisches Informationsangebot zugänglich machen. Weitere Funktionen und Verbesserungen sollen kontinuierlich folgen.

Ein Gesetz aus dem Jahr 2017 verpflichtet Verwaltungen zur Digitalisierung von Dienstleistungen.

Für die Nutzung des neuen Angebots ist allerdings eine Registrierung beim Jobcenter notwendig. Um alle Funktionalitäten nutzen zu können, benötigen die Kunden außerdem eine bestätigte Sicherheitsstufe, die nach Vorlage des Ausweises oder des neuen Personalausweises erteilt wird. Dafür ist allerdings eine persönliche Vorsprache beim Jobcenter erforderlich.
11.06.19

Ergebnisse in Echtzeit

NEUMARKT. Traditionell veröffentlicht neumarktonline auch die Ergebnisse der Europawahl aus den einzelnen Gemeinden praktisch in Echtzeit.

Natürlich geben wir auch die Entscheidung der Neumarkter zum Bürgerentscheid unmittelbar nach der Auszählung bekannt.


Wegen des erwarteten hohen Leserinteresses zog neumarktonline in der Nacht zum Sonntag sogar auf einen stärkeren Server um, um auch tausende von Seitenaufrufen gleichzeitig verkraften zu können.

Die Ergebnisse aus den 19 Gemeinden des Landkreises werden in der gleichen Sekunde veröffentlicht, in der sie offiziell im Neumarkter Landratsamt registriert werden.
26.05.19

Word-Dokumente im Mittelpunkt

NEUMARKT. Beim nächsten Themenvormittag der G6-Senioren am Dienstag geht es um 9.30 Uhr im Neumarkter Jugendzentrum G6 darum, wie man Word-Dokumente mit Tabellen gestalten kann.

Word-Tabellen eignen sich dabei für viele Aufgaben, besonders aber dann, wenn Texte, Bilder, Diagramme und andere Objekte auf der gleichen Seite angeordnet werden sollen. Man kann den Aufbau der Seite mit Tabellen flexibel gestalten.


Gezeigt werden soll etwa die Bearbeitung von Adressenlisten oder Rechnungen und Formeln für einfache Berechnungen. Auch das Erstellen von Tischkarten für den Ausdruck am eigenen Drucker und der Ersatz von zwei- oder mehrspaltigem Layout durch Anordnung des Textes in Tabellen werden erläutert. Außerdem wird gezeigt, wie man beschriftete Bilder in Texte einfügen oder ein Fotoalbum entwerfen kann.

Der Unkostenbeitrag beträgt 2 Euro. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht nötig. Der Seniorentreff ist für alle offen, die an Computer und Internet interessiert sind. Er findet jeden Dienstag (außer in den Schulferien) von 9 bis 12 Uhr im G6 statt.
20.05.19

„Abgelaufene Lizenzen“

NEUMARKT. Um 150 Euro wurde ein Neumarkter von einem angeblichen „Microsoft“-Mitarbeiter abgezockt. Angeblich war sein Computer „gehackt“.

Am Mittwoch gegen 13.50 Uhr rief der unbekannter Täter in englischer Sprache den 59jährigen Neumarkter an und gab sich als Microsoft-Software-Mitarbeiter aus.


Er teilte mit, dass der Rechner des Mannes gehackt worden und die Software-Lizenz abgelaufen sei.

Um angeblich neue Lizenzen zu erwerben tätigte der Neumarkter dann im Laufe eines langen Gesprächs Überweisungen mittels Kreditkarte, im späteren Verlauf auch per Online-Banking.
16.05.19

Angeblich Vertrag abgeschlossen

NEUMARKT. In der ersten Aprilwoche versuchten Unbekannte, bei zwei Ärzten und einer Gastwirtin Geld für einen angeblichen „Auffindbarkeitsvertrag“ abzukassieren.

Die unbekannten Täter kontaktierten telefonisch mindestens drei Personen aus dem Landkreis Neumarkt. In den Anrufen ging es darum, dass die Ärzte und die Gastwirtin einen „Google-Auffindbarkeitsvertrag“ abgeschlossen hätten und nach zweijähriger kostenloser Laufzeit nun Gebühren anfallen würden.

Den Angerufenen war von einem solchen Vertrag jedoch nicht bekannt.

Die Firma Google hat mit den angeblichen Verträgen nichts zu tun. Die Forderungen von mehreren hundert Euro wurden nicht überwiesen.


Vorkasse im Internet...

NEUMARKT. Ein 39jähriger Mann aus Berg wollte im März über Ebay Kleinanzeigen Arbeitsschuhe im Wert von 60 Euro kaufen.

Er überwies den Betrag an den angeblichen Verkäufer in Kiel. Die Schuhe kamen jedoch bis heute nicht bei ihm an.

Umgekehrt „kaufte“ bereits im Januar ein 23jähriger Mann aus Wachenheim über Ebay einen Audio-Recorder von einem 18jährigen „Verkäufer“ aus Seubersdorf. Der Kaufpreis von 67 Euro wurde überwiesen. Die Ware wurde dem Käufer trotz Mahnung bislang nicht zugeschickt.
15.04.19

„Bayern-Lab“ eröffnet

NEUMARKT. Die Neumarkter können am Wochenende das am Freitag eröffnete „Bayern-Lab“ in aller Ruhe erkunden und ausprobieren.

Die Türen für die in einem Einkaufszentrum am Unteren Tor untergebrachten Anlage stehen am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 15 Uhr offen.

Finanzminister Albert Füracker hatte das „Bayern-Lab“ am Freitag-Morgen eröffnet - das siebte in Bayern; insgesamt sollen es einmal 13 werden (wir berichteten).


Im „Bayern-Lab“ in Neumarkt könne man selbst erfahren, welche Möglichkeiten die digitale Entwicklung bereits heute bereithält, sagte Füracker. Vieles klinge wie Science-Fiction, sei aber schon Realität.

Die IT-Labore sollen ein wichtiger Standortfaktor für die Region und ein belastbares Netzwerk zu digitalen Themen für Kommunen und Landratsämter, Schulen, für Verbände und Vereine sowie für die Wirtschaft der Region werden.

Auf einer Gesamtfläche von rund 360 Quadratmetern bietet das BayernLab Ausstellungsfläche, Multifunktions- und Videokonferenzraum sowie kostenfreies Wlan.

Das „Bayern-Lab“ ist zum Beispiel mit Virtual-Reality-Brillen und einem Mini-Holodeck ausgestattet.
29.03.19

Handwerk und Datenschutz

NEUMARKT. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises setzt ihre Veranstaltungsreihe zur IT-Offensive fort - diesmal vor allem für Handwerker.

Landrat Willibald Gailler stellte im Landratsamt zusammen mit Abteilungsleiter Michael Gottschalk, Sachgebietsleiter Michael Endres und Bernd Hofmann von der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes das Programm der nächsten Veranstaltung vor:


Am Montag, 18.März, um 18 Uhr stehen bei der Kooperationsveranstaltung mit dem Bayerischen IT-Sicherheitscluster aktuelle Themen an, die sich insbesondere an kleine und mittlere Handwerksbetriebe richten. Zum Thema „Handwerksbetriebe und das Datenschutz-Problem – einfache Lösungen für komplizierte Gesetze“ spricht der Geschäftsführer einer Datenschutz-Firma, Manuel Stahl.

Im zweiten Vortrag will Felix Struve vom Bayerischen IT-Sicherheitscluster zeigen, wie man sich einen Überblick über alle Stellen im Unternehmen verschaffen kann, bei denen der Datenschutz eine Rolle spielt, um die dann auch systematisch zu steuern und zu kontrollieren.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 09181/470-212.
12.03.19

Steuererklärung online

NEUMARKT. Am Neumarkter Finanzamt finden in den nächsten zwei Wochen Informationstage über „Elektronische Steuererklärungen (ELSTER)“ statt.

Am 14. und 21. März besteht die Möglichkeit, sich während der Öffnungszeiten zwischen 7.30 und 17 Uhr ausführlich über die „vielfältigen Vorzüge der Steuersoftware“ zu informieren.


Mit „Mein ELSTER“ könne nicht nur die Steuererklärung elektronisch beim Finanzamt abgegeben werden. Auf digitalem Wege könnten auch Anträge und Mitteilungen sowie ein Einspruch gesendet werden.
09.03.19

Beim Onlinebanking reingelegt

NEUMARKT. Ein Neumarkter gab auf eine Email hin seine Daten zum Online-Banking an - und prompt waren am nächsten Tag 2500 Euro weg.

Der 45jähriger Mann aus Neumarkt erhielt wie Millionen andere Internet-Nutzer eine der Betrüger-Emails, die angeblich von seiner Bank stammen sollte. Er wurde aufgefordert, seine Zugangsdaten zum Online-Banking und seine TAN einzugeben.


Statt die Mail einfach zu löschen kam der Mann aber der Aufforderung nach.

Am nächsten Tag wurden von seinem Konto 2500 Euro abgebucht. Der Neumarkter hatte aber Glück im Unglück: der Bank war die unerlaubte Abbuchung aufgefallen und sie hat den Betrag inzwischen zurückgebucht.
04.03.19

IT-Offensive geht weiter


Die Verantaltungsreihe zur IT-Offensive wird fortgesetzt

NEUMARKT. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises setzt ihre Verantaltungsreihe zur IT-Offensive fort.

Landrat Willibald Gailler stellte im Landratsamt zusammen mit Abteilungsleiter Michael Gottschalk, Sachgebietsleiter Michael Endres und Bernd Hofmann von der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes das Programm der nächsten Veranstaltung vor.

Am Donnerstag, 28.Februar, um 18 Uhr stehen bei der Kooperationsveranstaltung mit dem Bayerischen IT-Sicherheitsclusters e.V. aktuelle Themen aus den Bereichen IT-Sicherheit und Datenschutz auf dem Programm.


Mit einem Überblicksvortrag startet Dr. Ernst Stahl vom Mittelstand-Kompetenzzentrum Augsburg in den Abend. Der Vortrag richtet sich an alle, die Produkte und Dienstleistungen an Endkunden verkaufen. In seinem Vortrag startet Stahl mit einer Bestandsaufnahme und geht im Folgenden auf die Trends und Herausforderungen für Handel und E-Commerce ein.

Michael Stiefel, Geschäftsführer der 8select Software Gmbh stellt in seinem Vortrag die Frage: „Künstliche Intelligenz oder menschliche Beratung – Was wollen unsere Kunden?“.

Gemeinsam wollen die Referenten an einem Abend einen Überblick über die Zukunft des Handels bieten, der für Einzelhändler ebenso lohnend sei wie für Firmen, die auch auf E-Commerce setzen.

Das Anmeldeformular zu dieser kostenfreien Veranstaltung im großen Saal des Landratsamtes Neumarkt gibt es im Internet. Weitere Informationen gibt es auch unter Telefon 09181/470-212.
19.02.19


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück