Freie Wähler

Abgeordnete zu Besuch

NEUMARKT. Auf Einladung des Ortsverbandes der Mühlhausener Freien Wähler besichtigte MdL Kerstin Radler am Alten Kanal den Skulpturenpfad.

Der Pfad entstand 2003 und wird beim alle zwei Jahre stattfindenden Bildhauer-Symposium „Kunst am Klenzebau“ erweitert. Im Laufe der Jahre entstand so eine beeindruckende Sammlung von Skulpturen an der Uferlandschaft entlang des historischen Ludwig-Donau-Main-Kanals.


Die Abgeordnete berichtete danach über ihre Arbeit im Landtag. Als Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst, Kulturpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende konnte sie einen Einblick über ihre Aufgaben vermitteln. Danach wurde eifrig diskutiert.
08.04.23

Anklage gegen OB

NEUMARKT. Die Staatsanwaltschaft in Nürnberg hat den Neumarkter Oberbürgermeister Thomas Thumann wegen Untreue in zwei Fällen angeklagt.

Zuvor hatte das Gericht eine Verfahrenseröffnung abgelehnt; die Staatsanwaltschaft legte aber Beschwerde ein.


Der Stadt Neumarkt soll materialler Schaden entstanden sein, weil der OB zwei Verwaltungs-Mitarbeiter hochgruppiert haben soll, hieß es.

Oberbürgermeister Thumann teilte die Information über die Anklageerhebung am Mittwoch selbst mit. Er halte seine damalige Entscheidungen für richtig und stehe dazu.
05.04.23

Nur 50 Euro Schulden


Im Stadtrat wurde der Haushalt verabschiedet
Foto: Archiv
NEUMARKT. Der Neumarkter Stadtrat verabschiedete am Donnerstag-Abend den immerhin zweithöchsten Haushalt in der gesamten Stadtgeschichte.

Und dabei seien die Rücklagen immer noch „höher als zu Beginn meiner Amtszeit“, sagte Oberbürgermeister Thomas Thumann in seiner Haushalts-Rede (Wortlaut hier). Im gleichen Zeitraum sei so viel investiert worden, dass man heuer die „500-Millionen-Euro-Marke“ reißen werde. Man habe also in 18 Jahren über eine halbe Milliarde Euro „für Neumarkt und seine Bürger“ umgesetzt, sagte Thumann.

Nach den Angaben von Verwaltungsdirektor Linus Sklenarz in seiner Eigenschaft als „Kämmerer“ (Wortlaut hier) hätten die Steuereinnahmen generell, aber insbesondere die Gewerbesteuereinnahmen im letzten Jahr einen absoluten Rekordwert erreicht. Auch der „Überschuss“ von etwa 5,9 Millionen Euro könne sich angesichts der doch immensen Investitionen absolut sehen lassen.


Ausdruck für die stabile finanzielle Lage der Stadt sei zum Beispiel die Pro-Kopf-Verschuldung, die zum Jahreswechsel bei nur rund 50 Euro lag.

Traditionell kritisierten die Parteien bei den Stellungnahmen der Fraktionen mehr oder weniger hart die Stadt-Spitze. neumarktonline veröffentlicht die Rede-Manuskripte von CSU, UPW, SPD, Grünen, FDP und Linken.
23.03.23


Anfang ... 4 - 5 - [6] - 7 - 8 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang