Christlich Soziale Union

Glocken läuteten nur zufällig


Von Neumarkter Prominenz „umzingelt“: der saarländische Mi-
nisterpräsident Peter Müller. Von links: Bürgermeister und Kreis-
rat Hans Bradl, Landtagsabgeordneter Herbert Fischer, CSU-
Kreisvorsitzender Albert Füracker, Bürgermeister Arnold Graf,
Landrat Albert Löhner, Oberbürgermeister Alois Karl, der Gast,
und Stellvertretender Landrat Rudi Bayerl. Fotos: Erich Zwick
NEUMARKT. Er wollte sich als der „etwas andere“ Saarländer präsentieren – und das ist ihm in der Tat gelungen. Der Beifall zeigte ihm, dass er sich von seinen "beiden prominenten Landsleuten, den Erich Honecker und den Oskar Lafontaine", - so der Gast wörtlich - deutlich abhebt: der saarländische Ministerpräsident Peter Müller, der am Donnerstag im Rathaus von Oberbürgermeister und Bundestagskandidaten Alois Karl empfangen wurde.

Klar, Neumarkt war Station einer Wahlkampfreise, die der Erste Mann des 1,1 Millionen zählenden Saarlandes durch die Oberpfalz unternahm (weitere Stationen mit Alois Karl als Begleiter waren Amberg und Hirschaid); aber der Visite haftete doch so etwas wie ein Hauch von Staatsbesuch an.


Der saarländische Ministerpräsident Peter
Müller trägt sich in das Goldene Buch der
Stadt Neumarkt ein.
Da ließen es sich alle nicht nehmen, die mit dem hohen Gast auf Tuchfühlung gehen wollten, zu dem Empfang zu kommen. Dass die Glocken der Hofkirche läuteten, als der Ministerpräsident seiner Limousine entstieg und der Gast als erstem dem Schreiber dieser Zeilen die Hand zur Begrüßung schüttelte, war wohl eher ein Zufall.

Die Honoratioren – an erster Stelle natürlich Gastgeber Alois Karl – erwiesen Regierungspräsident Peter Müller auf der Treppe zum Sitzungssaal ihre Referenz: CSU-Kreisvorsitzender Albert Füracker, Landrat Albert Löhner, Landtagsabgeordneter Herbert Fischer, Bezirksrat und Bürgermeister Hans Bradl, die beiden Neumarkter Bürgermeister Arnold Graf und Erich Bärtl, CSU-Stadtverbandsvorsitzender Helmut Jawurek, Frauenunions-Vorsitzende Hela Buchner, Platznachbarin von Hildegard Karl und wie sie alle hießen.

Als Oberbürgermeister Alois Karl die Erfolge seiner Stadtpolitik aufzählte, kam Peter Müller aus dem Staunen nicht mehr heraus. Der Saarländer – nominiert im Kompetenzteam von Angela Merkel – folgerte daraus, dass Karl seine Erfahrung in Berlin für das gesamte Volk weitergeben müsse, "damit Deutschland wieder voran kommt".

Nach dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt, nach der Überreichung eines Neumarkter Regenschirmes und eines Erinnerungsgeschenkes, fuhr der Gast weiter zur Firma Dehn + Söhne, um dort mit der Personalvertretung Arbeitnehmerfragen zu erörtern.
Erich Zwick

08.09.05

Nettigkeiten ausgetauscht

NEUMARKT/AMBERG. Die Bundestags-Direktkandidaten von CSU und SPD trafen in einem Rede-Duell in Amberg aufeinander.

Bei einer von der Amberger Zeitung veranstalteten Podiums-Diskussion tauschten der Neumarkter OB Alois Karl und der SPD-Kandidat Christian Beyer durchaus auch Nettigkeiten aus: "Ich finde den Herrn Beyer schon sympathisch, auch wenn er bei der falschen Partei ist", sagte Karl.

Und Beyer gab zurück:"Ich bin schon in der richtigen Partei, aber persönlich hätte ich kein Problem, mit Herrn Karl zusammenzuarbeiten."

Einen Bericht der Amberger Zeitung über das Rede-Duell vom Mittwochabend finden Sie hier
01.09.05

Neuer Kreisgeschäftsführer

NEUMARKT. Der JU-Kreisverband Neumarkt hat einen neuen Geschäftsführer. Der Sengenthaler JU-Ortsvorsitzende Sebastian Koch wurde einstimmig von den Mitgliedern des JU-Kreisausschusses zum Geschäftsführer bestimmt.

„Im Zuge der anstehenden Bundestagswahlen gibt es vieles zu organisieren und zu planen“, so der Neumarkter Kreisvorsitzende Jochen Zehender. Vor allem können viele anstehende Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt und so mehr für die Junge Union geleistet werden.

Obwohl Sebastian Koch erst seit rund einem Jahr Mitglied der Jungen Union ist, habe er sich durch die vorbildliche Arbeit in seinem Ortsverband für diese Aufgabe empfohlen. Der Ortsverband Sengenthal zähle zu einem der aktivsten Ortsverbände im Kreis Neumarkt.

Es gelte nun, sich auf die anstehende Bundestagswahl zu konzentrieren und den eigenen Bundestagskandidaten Alois Karl tatkräftig zu unterstützen, hieß es vom Kreisvorstandes.
19.08.05


Anfang ... 601 - 602 - [603] - 604 - 605 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang