Freie Wähler

Mitglieder geehrt


Bei der UPW wurden zahlreiche Mitglieder geehrt
Foto: Marvin Klein
NEUMARKT. Daisy Miranda wurde als Nachfolgerin des verstorbenen Günter Müller zur Landtagsdirektkandidatin der Freien Wähler im Landkreis gewählt.

Thomas Thumann zeigte sich bei der Jahreshauptversammlung des Neumarkter UPW-Stadtverbandes als Oberbürgermeister und OB-Kandidat in seiner Rede optimistisch und stolz, welch außerordentlich positive Entwicklung die Stadt Neumarkt gemacht habe. Vorsitzender Sebastian Schauer hatte die Mitglieder zuvor begrüßt.


Den Höhepunkt der Veranstaltung bildeten die zahlreichen Mitgliederehrungen.

Geehrt wurden
01.07.23

Trauer um Günter Müller

NEUMARKT. Tief betroffen zeigten sich Landrat Willibald Gailler und die Mitglieder des Kreistages vom Tod des stellvertretenden Landrats Günter Müller.

neumarktonline hatte am Montag gemeldet, daß der Kreisvorsitzende der Freien Wähler und Landtagskandidat völlig überraschend gestorben ist.

Landrat Willibald Gailler würdigte Günter Müller als sehr engagierten und loyalen Stellvertreter sowie als kommunalpolitisch sehr aktive Persönlichkeit für die Entwicklung des ländlichen Raumes. „Er hat sich unermüdlich dafür eingesetzt, die Lebensverhältnisse der Menschen in unserem Landkreis und seiner Heimatgemeinde zu verbessern. In den neun Jahren als Mitglied des Kreistages und seiner Ausschüsse hat er seinen Beitrag für eine gute Entwicklung im Bereich der Bildung, des Klinikums, der Gesundheitsversorgung und auch im Verkehrswegenetz mit Straßen, Radwegen und dem ÖPNV geleistet“.


Günter Müller habe als stellvertretender Landrat in den letzten drei Jahren den Landkreis bei zahlreichen Anlässen hervorragend vertreten. „Dafür gilt ihm unser aufrichtiger Dank“.

Man trauere mit der Familie, den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen um eine „verdiente Persönlichkeit des Landkreises“.
23.05.23

Günter Müller tot

NEUMARKT. Der stellvertretende Landrat und Kreisvorsitzende der Freien Wähler Günter Müller ist überraschend im Alter von 60 Jahren gestorben.

Im Landkreis, vor allem in Müllers Heimat Berngau und bei den Freien Wählern verbreitete sich am Montag die Meldung wie ein Lauffeuer.

Müller war Mitglied im Neumarkter Kreistag und im Gemeinderat in Berngau. Seit 2020 war er auch stellvertretender Landrat. Zuletzt war Müller auch als Direktkandidat für die im Oktober anstehende Landtagswahl nominiert worden.

Zutiefst bestürzt

In einer ersten Stellungnahme zeigte sich der Regensburger Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Europaausschusses und des Ausschusses für Bildung und Kultus, Tobias Gotthardt „zutiefst bestürzt und traurig über den plötzlichen Tod von Günter Müller“. Mit ihm würden der Landkreis Neumarkt und die Freien Wähler einen Ausnahmepolitiker verlieren, „einen Gestalter, einen unglaublich starken Menschenfreund“. Gerade durch seine ruhige und besonnene Art habe Müller über die langen Jahre in der aktiven Politik ein hohes Ansehen erreicht und jedes Amt mit großer Würde und persönlichem Einsatz erfüllt.

Noch vor knapp einem Jahr haben man gemeinsam seinen 60. Geburtstag gefeiert und gelacht, schreibt Gotthardt. Heute blieben „Trauer, Tränen, fassungsloses Schweigen“.


„Es bleibt Fassungslosigkeit“

Am späten Montagabend veröffentlichte auch der Kreisverband der Freien Wähler eine Stellungnahme. Man verliere mit dem stellvertretendem Landrat und Kreisvorsitzendem „eine herausragende Persönlichkeit“, hieß es. „Sein unermüdliches Engagement, seine Bodenständigkeit und Würde in jedem ausgeführten politischen Amt war außerordentlich“. Es bleibe Fassungslosigkeit.
22.05.23


1 - 2 - [3] - 4 - 5 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren