Sternwarte Neumarkt

„Finsternisse“ über Neumarkt

NEUMARKT. Am Freitag um 20 Uhr wird Richard Pragner im Vortragsraum der Fritz-Weithas-Sternwarte einen Vortrag zum Thema „Finsternisse“ halten.

Allgemein bekannt sind Finsternisse, die die Sonne oder den Mond betreffen.


Dieser Vortrag beschäftigt sich auch noch mit Verfinsterungen anderer Sterne und Monde. Auch solche können zum Teil schon mit bescheidener Ausrüstung beobachtet werden.

Dann wirft man noch einen Blick auf die Computersimulation der hier sichtbaren Finsternis vom 28. Oktober.
14.04.23

Sternenhimmel im Frühling

NEUMARKT. Am Freitag um 20 Uhr wird Werner Stupka im Vortragsraum der Fritz-Weithas-Sternwarte in Neumarkt einen Vortrag zum Thema Frühlingssternbilder halten.

Dabei soll vorgeführt werden, wie man sich am Frühlingshimmel orientieren kann, wie man Sternbilder und besondere Sterne findet und wie die Schönheiten durch das Teleskop aussehen.


Im Vortrag wird erläutert, wie man die Sternbilder Großer Bär, Zwillinge, Löwe und Bärenhüter am Frühlingshimmel findet. Und es werden astronomische Besonderheiten erklärt.
31.03.23

Mond und Mars

NEUMARKT. Am Freitag um 19 Uhr hält Hans-Werner Neumann in der Neumarkter Sternwarte einen Kindervortrag über den Mond und den rötlichen Planeten Mars.

Der leicht zu verstehende Vortrag wendet sich an Kinder ab sechs Jahren.

Der Mars im Sternbild Stier steht hoch am Himmel im Süden und ist auffällig hell und rötlich. Die Vulkane, Polkappen und die riesigen Grabenbrüche auf dem Mars werden gezeigt. Außerdem werden die interessantesten Eigenschaften und Bilder des Mondes präsentiert, die Mitglieder der Sternwarte selbst fotografiert haben.


Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder. Nach dem Vortrag kann bei guten Wetterbedingungen der Himmel beobachtet werden, vor allem Mond, Mars, Venus und der Orion.
24.03.23

Planeten tauschten Position


Jupiter und Venus über Berngau
Foto: Gerald Reiser
NEUMARKT. In den letzten Tagen konnte man am Abendhimmel im Westen auch über Neumarkt zwei helle Planeten beobachten, die sich immer näher kamen.

Die Planeten Venus und Jupiter haben die Stellung gewechselt. Jetzt befindet sich auf der oberen Position die Venus (der optisch hellere Körper) und knapp darunter der Jupiter.


Der Venus wird im Sommer am Abendhimmel bleiben, während der Jupiter am absteigenden Knoten ist und in einem Monat nicht mehr sichtbar sein wird.

Sternwarten-Mitglied Gerald Reiser hat ein Bild von der Konjunktion am Donnerstag- Abend von Berngau aus mit seinem astronomischen Equipment eingefangen.
04.03.23


1 - 2 - 3 - [4] - 5 - 6 - 7 - 8 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang