„Wichtigstes Instrument“

NEUMARKT. Die derzeit „verwaiste“ Energieberatung im Landkreis muß neu besetzt werden, fordert der Bund Naturschutz.

Daß das Energiebüro und damit der Energieberater im Landratsamt nicht mehr zu finden sind, könne nicht nachvollzogen werden, hieß es vom BN-Kreisvorstand. In einer Zeit der immer klarer werdenden Klimakrise werde die Energieberatung zum „wichtigsten Instrument der gesamten Kreisbehörde“.

Ausgerechnet jetzt, in einer Zeit der dringend notwendigen Energiewende, lasse der Landrat die Stelle der Energieberatung im Landratsamt unbesetzt und verweise auf „Dr.Google“. Dies „würde bedeuten, dass wir unsere Kapazitäten und Potentiale im Landkreis brach liegen lassen würden“ kritisierte Kreisvorsitzender Josef Guttenberger.


Gerade jetzt sei es aber wichtig und unerlässlich, die Weichen in der Energieversorgung für die Zukunft zu stellen. „Die drei großen E gilt es dabei mit großem Einsatz voranzutreiben: Einsparung, Effizienz und erneuerbare Erzeugung“, so Alfons Greiner vom Kreisvorstand. Es gebe vom Landkreis eine umfangreiche Broschüre, in der alle diese Bereiche ausführlich beschrieben werden.

Dieses reichhaltige Angebot muss den Landkreisbürgern nahe gebracht werden. Es sei leider immer noch viel Überzeugungsarbeit notwendig, um die erneuerbare Energieerzeugung flächendeckend zu schaffen. Wenn zum Beispiel die Forderung „PV auf jedes Dach“ umgesetzt würde, könnte man die Stromerzeugung und -versorgung allmählich wieder ganz in Bürgerhand geben. Damit könnten auch die störenden Überlandleitungen der großen Stromversorger überflüssig gemacht werden.

Die Bürgerinitiativen, die sich momentan „mit voller Berechtigung“ gegen die Juraleitung P53 wehren, setzen sich ebenfalls für die dezentrale Energiewende ein, weil sie erkannt haben, dass die europäischen Stromautobahnen nicht den kleinen Stromkunden dienen, sondern lediglich die Gewinne der großen Konzerne sichern sollen, hieß es vom Bund Naturschutz. Hier müsse der Landkreis einschreiten, wenn er etwas für seine Bürger tun wolle.

Gerade jetzt könnten viele Firmen und Handwerker im Landkreis Aufträge erhalten für Maßnahmen der Wärmedämmung, Energieeinsparung, Warmwasserbereitung oder Stromerzeugung durch Photovoltaik. Diese Maßnahmen würden ja auch noch vom Staat finanziell gefördert. „Dabei ist Information und Beratung vor Ort ebenso wichtig und notwendig“ sagte stellvertretende BN-Kreisvorsitzende Sigrid Schindler.

Der Bund Naturschutz forderte deshalb dringend, die Energieberatung im Landkreis neu zu besetzen, „am besten gleich mit zwei oder drei Fachkräften, die dann auch in den Gemeinden und bei den Bürgern tätig werden können“. Die Energieberatung müsse aber dann auch viel offensiver betrieben werden mit den notwendigen Informations- und Beratungsveranstaltungen, sagte Guttenberger.
04.10.19
Neumarkt: „Wichtigstes Instrument“
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang