Grüne

Förderung für E-Lastenräder

NEUMARKT. Die Grünen freuen sich, daß der Neumarkter Stadtrat letzte Woche ihren Antrag zur "Förderung von E-Lastenräder" angenommen hat.

Mit einer Mehrheit von 15:8 Stimmen sprach sich der Stadtrat für eine Förderung solcher Lastenräder für Privatpersonen aus. Nun sei es an der Stadtverwaltung, eine Förderrichtlinie zu erarbeiten.


Demnach sollen Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Neumarkt eine Förderung erhalten, wenn sie sich ein Elektroleichtfahrzeug, also zum Beispiel ein E-Lastenrad, anschaffen.

Damit sei man einen Schritt weiter in Richtung ökologischer Mobilität in Neumarkt gegangen, sagte Grünen-Stadträtin Johanna Stehrenberg. Die Entscheidung gegen ein Zweitauto und für eine umweltschonende Alternative werde somit von der Stadt aktiv unterstützt.
30.04.19

Trommeln für die Opfer

NEUMARKT. Die Grünen im Landkreis gedenken am Freitag nächster Woche, 26. April, von 17 Uhr bis 18.30 Uhr der Opfer der atomaren Super-Gaus von Tschernobyl und Fukushima mit Trommeln und einer Schweigeminute.

Treffpunkt ist der Rathausplatz in Neumarkt.

MdB Stefan Schmidt spricht dabei zu den Themen Atomausstieg und Energiewende. Bezirksrätin und Grünen-Kreisvorsitzende Gabriele Bayer wird eine Gedenkrede halten.


Mit weißen Rosen, Grablichtern, Gedenkreden und einer Schweigeminute will man an die Atom-Unfälle von Tschernobyl und Fukushima erinnern. Eine Gruppe von Trommlerinnen um Maria Eder-Poll trommelt für die Energiewende und die Opfer der Atomunfälle.
19.04.19

Frauen für Europa

NEUMARKT. Zum Internationalen Frauentag am Freitag fordern die Grünen im Landkreis, Frauen eine starke Stimme in Europa zu geben.

Ganz gleich, ob in Europa, im bayerischen Landtag oder in den Gemeinde- und Stadträten: Frauen seien in diesen wichtigen Positionen in der Minderheit, sagte die Neumarkter Ortsvorsitzende Eva Borke-Thoma. Das müsse sich ändern.


Man setze sich dafür ein, dass sich mehr Frauen im Landkreis Neumarkt in die Kommunalpolitik einbringen – „mindestens 50 Prozent“.

„Wir feiern die Frauen“ – unter diesem Motto veranstalten die Grünen und das Faircafé Immergrün am Freitag um 19 Uhr eine Diskussion. Die musikalische Untermalung gibt es von Sonny Casy.
07.03.19

„Effizient ausgenutzt“

NEUMARKT. Der geplante Supermarkt an der Amberger Straße ist nach Ansicht der Grünen nicht notwendig - man begrüße aber die Planungen.

Denn Neumarkt bekomme mit dem Edeka-Markt seinen ersten Supermarkt mit Tiefgarage. Ein Teil der Parkplätze sei unter der Erde und mit Aufzügen bequem zu erreichen. Man stehe den aktuellen Planungen positiv gegenüber, hieß es.


Die Pläne zum Neubau des Markts zeigten, wie eine gegebene Fläche möglichst effizient ausgenutzt werden kann. Auch die Begrünung des Flachdachs sei ein Schritt in die richtige Richtung. Bei privaten Bauvorhaben stehe die Dachbegrünung bereits im Bebauungsplan, dies sollte auch für gewerbliche Bauvorhaben gelten. Schön wäre es natürlich gewesen, wenn Edeka nicht nur die erforderlichen 60 Prozent begrünen würde, sondern die gesamte Dachfläche.

Gerne hätten die Grünen noch weitere Dinge verwirklicht gesehen. Zum Beispiel eine Aufstockung des Gebäudes um ein oder zwei Stockwerke für bezahlbaren Wohnraum. Auch die Gestaltung der Außenparkplätze sollte „grün“ erfolgen.
18.02.19


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang