Agentur für Arbeit Neumarkt

(Kostenlose Stellenangebote und Stellengesuche finden Sie hier)

Arbeitslosenquote sank

NEUMARKT. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Neumarkt ist im März deutlich um 0,5 Prozentpunkte gesunken und liegt jetzt bei 2,1 Prozent.

Sie ist damit auch um 0,3 Prozentpunkte niedriger als im März letzten Jahres.

Im März waren im Landkreis 1551 Männer und Frauen arbeitslos - 351 Menschen oder 18,5 Prozent weniger als im Vormonat und 231 Personen oder 13,0 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Die Neumarkter Arbeitgeber haben im März 322 freie Arbeitsstellen gemeldet - 81 Angebote oder 20,1 Prozent weniger als vor einem Jahr.


Im Gesamtbezirk Regensburg des Arbeitsamtes - mit Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt - beträgt die aktuelle Arbeitslosenquote 2,6 Prozent und liegt damit 0,4 Prozentpunkte unter dem Vormonat und ebenfalls 0,4 niedriger als im März letzten Jahres.

Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt setzt wesentlich früher ein als in den Vorjahren, sagte dazu eine Arbeitsamts-Sprecherin. Die gute Auftragslage der Unternehmen kurbele weiterhin die Arbeitskräftenachfrage kräftig an.

Analysen eines Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zufolge dürfte die Arbeitslosigkeit auch im Jahresverlauf trotz Zuwanderung kaum steigen. Der Studie zufolge lohne sich die Investitionen für die Integration der Flüchtlinge. Die Beschäftigungschancen und Verdienstmöglichkeiten erhöhten sich durch das Erreichen von guten Deutschkenntnissen und Bildungsabschlüssen erheblich.

Die große Herausforderung der nächsten Monate und Jahre bestehe darin, alle Arbeitskräftepotenziale zu aktivieren, Qualifizierungsmöglichkeiten zu nutzen und die asylsuchenden Menschen möglichst rasch und nachhaltig fit für den Arbeitsmarkt zu machen, um den wachsenden Fachkräftebedarf zu decken.
31.03.17

2,6 Prozent ohne Job

NEUMARKT. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Neumarkt ist im Februar noch einmal leicht angestiegen und liegt jetzt bei 2,6 Prozent.

Im Januar verzeichnete das Arbeitsamt im Landkreis noch eine Quote von 2,5 Prozent. Vor einem Jahr war die Arbeitslosenquote im Februar allerdings zwei Prozentpunkte höher.

Im Landkreis Neumarkt waren im Februar 1902 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 45 Personen oder 2,4 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 177 Personen oder 8,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.


Im Arbeitsamtsbezirk Regensburg – mit Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt - waren 9909 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 67 Personen oder 0,7 Prozent weniger als im Vormonat und 748 oder 7,0 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt hier aktuell 3,0 Prozent.

Eine Arbeitsamts-Sprecherin sagte, der Arbeitsmarkt habe sich vor dem Hintergrund eines moderaten Wirtschaftswachstums insgesamt weiter positiv entwickelt. Zusätzlich bestehe seit Monaten eine kräftige Nachfrage nach Arbeitskräften.
01.03.17

2,5 Prozent arbeitslos

NEUMARKT. Die Arbeitslosenquote im Landkreis ist im Januar deutlich auf 2,5 Prozent angestiegen, liegt aber niedriger als ein Jahr zuvor.

Im Januar waren im Landkreis 1857 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 496 Personen oder 36,4 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 202 Personen oder 9,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote ist von 1,8 Prozent im Dezember auf 2,5 Prozent gestiegen, liegt aber damit um 0,3 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr.


Die Personalnachfrage ist gesunken. So haben die Arbeitgeber im Januar 197 Stellen gemeldet. Das sind 14 Ausschreibungen oder 6,6 Prozent weniger als im Januar letzten Jahres. Im Bestand führt die Neumarkter Arbeitsagentur 899 Vakanzen - 130 offene Stellen oder 16,9 Prozent mehr als im Januar 2016.

Im Arbeitsamts-Gesamtbezirk Regensburg – mit Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Januar 9976 Menschen arbeitslos gewesen. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt hier 3,0 Prozent und liegt damit um 0,6 Prozentpunkte höher als im Dezember, aber 0,2 Prozentpunkte niedriger als im Januar 2016.

„Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen ist jahreszeitlich bedingt und entspricht den Veränderungen der Vorjahre. In den Wintermonaten kommen im Schwerpunkt Menschen zu uns, die in Außenberufen tätig sind und witterungsbedingt in saisonal befristete Arbeitslosigkeit geraten", sagte eine Arbeitsamts-Sprecherin.
31.01.17

1,8 Prozent arbeitslos

NEUMARKT. Die Arbeitslosenquote im Landkreis ist im Dezember geringfügig auf 1,8 Prozent angestiegen, liegt aber niedriger als im Vorjahr.

Im Dezember waren im Landkreis Neumarkt 1.361 Menschen arbeitslos - 107 Personen oder 8,5 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 59 Personen oder 4,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Im November betrug die Arbeitslosenquote im Landkreis 1,7 Prozent, im Dezember 2015 lag sie bei 1,9 Prozent.


Die Personalnachfrage ist auf das Jahr gesehen deutlich angestiegen, hieß es vom Arbeitsamt. So haben die Arbeitgeber seit Jahresbeginn 3.502 Stellen gemeldet. Das sind 444 Angebote oder 14,5 Prozent mehr als im Jahresverlauf 2015. Der Bestand umfasst derzeit 924 offene Stellen, 16,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Im Dezember 2016 waren im Gesamtbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – 7.874 Menschen arbeitslos. Das sind 386 Personen oder 5,2 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 434 oder 5,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,4 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte über dem Vormonat, aber 0,1 Prozent unter dem Niveau des Dezember 2015.

„Der jahreszeitliche Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember fällt in diesem Jahr ähnlich den Vorjahren wieder moderat aus", sagte eine Sprecherin des Arbeitsamtes.
03.01.17


[1] - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang