Freie Wähler

UPW wählt ihren OB-Kandidaten

NEUMARKT. Auch wenn er praktisch feststeht: die Neumarkter UPW wird am Mittwoch nächster Woche offiziell ihren Kandidaten für die OB-Wahl nominieren.

Dabei zweifelt niemand daran, daß der amtierende Oberbürgermeister Thomas Thumann ins Rennen geschickt wird. Thumann hat bereits vor geraumer Zeit erklärt, daß er für eine neue Amtszeit bereit steht.

Die offizielle Nominierungsversammlung findet am Mittwoch, 3.Mai, um 19 Uhr im Schützenhaus an der Kerschensteinerstraße statt.


Nach der Begrüßung durch UPW-Vorsitzenden Bernhard Lehmeier sind Grußworte der Regensburger Landrätin Tanja Schweiger und des Kreisvorsitzender der Freien Wähler Neumarkt, Günter Müller, geplant, bevor der mutmaßliche Kandidat, Oberbürgermeister Thomas Thumann, eine Rede halten wird. Nach der Bildung eines Wahlausschusses wird dann offiziell der UPW-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters gewählt.
24.04.17

Vorstand bestätigt


In Berg wurde die FW-Vorstandschaft weitgehend bestätigt

NEUMARKT. Hans Bogner wurde bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler in Berg einstimmig als Vorsitzender bestätigt.

Ohne "parteipolitisches Geplänkel", so Bogner, leiste man mit drei Gemeinderäten im Berger Gemeinderat eine sachbezogene Kommunalpolitik. Er lobte dabei die gute Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen. Dies mache in Berg Kommunalpolitik leichter und gestaltungsoffener.


Kreisvorsitzender Günter Müller berichtete in seinem Referat von den derzeitigen Haushaltsberatungen im Kreistag. Das beachtliche Haushaltswerk von nunmehr 142 Millionen stehe in der kommenden Woche zur Beschlussfassung. Der Landkreis investierte zum Beispiel sehr zukunftsweisend beim Kreisstraßenbau, bei Vorfinanzierungsleistungen für das Klinikum oder in die Erweiterung des Wertstoffhofes "Blomenhof".

Einen breiten Raum nahm in der sich anschließenden Diskussion die Entwicklung im Sozial- und Gesundheitsbereich ein. Im Besonderen wurde die ständige Erweiterung und Qualifizierung des Klinikums Neumarkt gelobt. Dies sei "zukunftsweisend" für die wohnortnahe Krankenhausversorgung.

Bei der turnusgemäßen Vorstandswahl wurde Bogner einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Neu zur Seite als stellvertretender Vorsitzender steht ihm Gemeinderat Alois Sichert aus Hausheim. Weitere Vorstandsmitglieder sind as Kassier Georg Simson, als Schriftführer Manfred Lutz, als Beisitzer Ludwig Eimer, Manfred Modes, Stefan Fügl, Franz Lukas, Johann Polster, Josef Schottner, Alfred Schillinger, Harald Angermeier und als Kassenprüfer Vitus Rupp und Werner Bauer
24.04.17

Förderung für das "Paradies"

NEUMARKT. Auch wenn Neumarkt laut Seehofer "der Vorhof zum Paradies" sei, will OB Thumann darauf drängen, daß die Stadt auch weiterhin gut gefördert wird.

Das sagte Thumann am Mittwochabend bei der Jahreshauptversammlung der Neumarkter UPW.

Der CSU-Ministerpräsident hatte bei seinem Besuch in Neumarkt (wir berichteten) die Stadt über den Schellnkönig gelobt, was dem Stadtchef natürlich wie Öl runterging. Trotzdem legte der Oberbürgermeister der Freien Wähler Wert darauf, daß er nach dem Lob vom politischen Gegner im Einzelgespräch mit Seehofer sehr wohl darauf gedrängt habe, "daß Neumarkt jetzt bei den Förderungen nicht hinten runterfällt", wie er halb scherzhaft bei der Versammlung am Mittwochabend sagte.


UPW-Vorsitzender Bernhard Lehmeier konnte eine kleine, aber treue Schar von Freien Wählern begrüßen. Die geplante Ehrung langjähriger Mitglieder mußte allerdings weitgehend ausfallen, weil die meisten nicht gekommen waren.

Lehmeier ging auf ein "sehr bewegtes Jahr" ein, das hinter der UPW und der Neumarkter Stadtpolitik lag. Endlich seit der erste Spatenstich für das Ganzjahresbad in Sicht, ein Millionenprojekt, das nun nach langen Jahren der Planung "nicht mehr aufzuhalten" sei. Auch die Notwendigkeit eines "zentralen Hochschulstandorts" in Neumarkt sprach Lehmeier an - die Unterbringung im Kloster werde nicht ewig funktionieren.

OB Thomas Thumann ging in seinen Grußworten auf die Lebensqualität in Neumarkt und auf die Finanzkraft der Stadt ein. Er verwies dabei auf den erst einige Tage zuvor verabschiedeten Haushalt (wir berichteten).

FW-Kreisvorsitzender Günter Müller nannte in seinen Grußworten die Stadt Neumarkt den "Motor der Entwicklung im Landkreis".

Nach dem Vortrag von Schatzmeister Albert Sippl und den Berichten der Kassenprüfer konnten Schatzmeister und Vorstandschaft einstimmig entlastet werden. Neuwahlen standen heuer nicht auf der tagesordnung.
06.04.17


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang