SPD Neumarkt

Juso-Ortsgruppe geplant

NEUMARKT. Die Freystädter SPD traf sich zu ihrer Mitgliederversammlung und zur Wahl von Delegierten zur Kreiskonferenz und zum Unterbezirksparteitag.

Zu Gast war der Neumarkter SPD-Direktkandidat zur Bundestagswahl, Johannes Foitzik. Kreis- und Stadtrat Stefan Großhauser berichtete von aktuellen Themen aus dem Kreistag. Stadtrat Lukas Lebherz informierte über das aktuelle Geschehen im Freystädter Stadtrat.

Die Genossen waren sich mit ihrer Stadtratsfraktion einig, dass die Innenstadt durch Wohnungsbau belebt werden müsse und das ehemalige Stadelmannanwesen, das sich im Eigentum der Stadt Freystadt befindet, für diesen Zweck prädestiniert wäre.


Die Mitglieder des Ortsvereins gaben ihren Stadträten außerdem mit auf den Weg, dass bei zukünftigen Gewerbeumsiedelungen die Entstehung von Gewerbebrachen unbedingt vermieden werden müsse – notfalls müssten Umsiedelungen ausgeschlossen werden. Die Ansiedelung von Gewerbe südlich der Staatsstraße Richtung Sulzkirchen konnten die Freystädter Sozialdemokraten mehrheitlich nicht befürworten – auch hier herrschte Konsens mit den SPD-Stadträten.

Lukas Lebherz freute sich über die günstige Mitgliederentwicklung und kündigte angesichts der vielen jungen Mitglieder die Gründung einer Juso-Ortsgruppe in Freystadt an.

Anschließend klärte Neumitglied Philipp Eisinger über den Sachstand bei den Stromtrassenplanungen auf.

15.02.17

Wieder "Ascher-Donnerstag"

NEUMARKT. Die SPD im Landkreis Neumarkt veranstaltet am 2. März im Gasthaus Knerr in Darshofen wieder einen "politischen-kulturellen Ascher-Donnerstag".

Als "Fastenrednerin" spricht diesem Jahr die Generalsekretärin der Bayern-SPD, Natascha Kohnen.


Die „Talentfreie Zone“ wird die Veranstaltung mit Kabarett und a capella-Songs zu den bewegenden Fragen des Lebens „aufpeppen“. Die vier Akteure agieren seit 2012 in dieser Formation und sind derzeit vorwiegend im fränkischen Raum bekannt.

Grußworte werden der Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Dirk Lippmann, und Bundestagskandidat Johannes Foitzik sprechen. Der Vorsitzender der Stadtratsfraktion, Martin Beiderbeck wird durch die Veranstaltung führen.

Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

14.02.17

"Falscher Lorbeer"

Zum Bericht "Wichtige Verkehrsader", neumarktonline vom 10.2.2017

In den Ausgaben der Lokalpresse vom 11.02.17 (neumarktonline bereits am 10.2.2017; Anm.d.Red.) wird über die vom Straßenbauamt geplanten Verbesserungen an der Bundesstraße B 299 von Neumarkt Richtung Beilngries berichtet. Das Wichtigste: Die Bundesstraße B 299 zwischen Neumarkt und Beilngries wird nach und nach dreistreifig ausgebaut. Eine begrüßenswerte Ankündigung, wenn dann endlich Überholvorgänge möglich werden und die B 299 einen angemessenen Ausbau-Standard erhält.

Lachhaft, dass der Bericht ergänzt wird durch ein Foto von Politikern (alle CSU), die sich heute öffentlich freuen, aber halt keinen Finger rührten, als es darauf ankam.


Richtig ist: Der damalige Landrat Löhner und die Landkreis-CSU lehnten in der Planungs-Phase die Dreistreifigkeit ab. Nicht nachgelassen haben dagegen der Stadtrat von Berching-Pollanten, Michael Zeller und sein Bruder Kreisrat Robert Zeller. Ihnen gelang es, zusammen mit der SPD-Kreisvorsitzenden der SPD, Carolin Braun, vor rund 10 Jahren die Staatssekretärin im Berliner Bundesverkehrsministerium, Karin Roth, in den Landkreis zu holen, ihr die Ergebnisse der Verkehrszählung vorzutragen und sie davon zu überzeugen, dass die Ortsumgehung von Mühlhausen und Pollanten nicht zwei-, sondern dreistreifig ausgebaut werden müsse. Und danach der Rest der B 299 zwischen Neumarkt und durch Beilngries ebenso.

Die CSU-Mandatsinhaber, die sich jetzt feiern lassen, sollten sich schämen.

Josef Mayer, Kreisrat, Berching
13.02.17


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang