„Bestmögliche Vorsorge“

NEUMARKT. Seit letzte Woche der Katastrophenfall durch die Staatsregierung ausgerufen wurde, tagt nun regelmäßig die Führungsgruppe Katastrophenschutz unter der Leitung von Landrat Willibald Gailler und Regierungsrätin Deniz Köse-Andre, um alle erforderlichen Maßnahmen des Landratsamtes, des Klinikums, des BRK und des THW zu koordinieren.

Örtlicher Einsatzleiter ist Andreas Hiereth vom BRK-Kreisverband Neumarkt. Die Führungsgruppe, der auch die Mitarbeiter des Sachgebietes Sicherheitsrecht mit ihrem Leiter Stefan Berner, des Gesundheitsamtes, der Hauptverwaltung, die Abteilungsleiter und der Pressestelle angehören, hat insbesondere auch die Aufgabe, alle erforderlichen Ressourcen an Sicherheitsausrüstungen, Personal und gegebenenfalls zusätzlichen Räumlichkeiten und medizinischem Sachbedarf für die Gesundheitseinrichtungen im Landkreis sicherzustellen.


Sie stellt dazu entsprechende Anforderungen an die Regierung der Oberpfalz und kümmert sich auch um die Verteilung vor Ort. „In dieser schwierigen Zeit müssen wir alle eng zusammenarbeiten, um eine bestmögliche Vorsorge und auch gesundheitliche Versorgung für unsere Bevölkerung zu erreichen“, sagte Landrat Willibald Gailler.

Der Landkreis Neumarkt hat zu Fragen zum Thema Coronavirus ein Bürgertelefon eingerichtet, das unter der Telefonnummer 09181/470-470 von Montag bis Freitag zwischen 7 und 20 Uhr und am Samstag und Sonntag von 8 bis 18 Uhr erreichbar ist.
25.03.20
Neumarkt: „Bestmögliche Vorsorge“
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang