Raum für Amphibien


Bei Daßwang entstanden Weiher für Amphibien
Foto: Hofmann
NEUMARKT. Statt Kleegrasanbau Frösche und Molche: südwestlich von Daßwang entstand in zwei Kleingewässern ein Lebensraum für Amphibien.

Wo bis vor kurzem noch Ackerbau stattfand, wurden nun zwei nebeneinanderliegende Kleingewässer angelegt und modelliert. Die Biotop-Neuanlage entstand in Rahmen einer Landschaftspflegemaßnahme des Landschaftspflegeverbands im Zusammenwirken mit der Gemeinde Seubersdorf.

Nachdem der bestehende kleine Weiher direkt am südwestlichen Ortsrand von Daßwang, genannt „Bosee“, immer weniger die Funktion eines Amphibien-Laichgewässers übernehmen kann, stellte sich die Frage nach einem möglichen Ersatzgewässer. Die Ortsgruppe des Bundes Naturschutz engagiert sich hier seit vielen Jahren bei der jährlichen Amphibienwanderung zwischen dem Waldgebiet Mollenberg und dem Weiher am Ortsrand von Daßwang.


Der neu gefundene Standort liegt in einer leichten Geländemulde am Rande eines Ackers. Die Gemeinde Seubersdorf als Flächeneigentümerin erklärte sich sofort bereit, diese Fläche zur Verfügung zu stellen.

Dort wurden nun in den letzten Tagen zwei nebeneinanderliegende Kleingewässer unterschiedlicher Tiefe mit flach auslaufenden Uferbereichen angelegt. Die Gewässer wurden als sogenannte „Hülen“ oder „Himmelsweiher“ angelegt, das heißt sie sollen sich überwiegend aus dem dort zusammenlaufenden Oberflächenwasser speisen. Dabei ist es wichtig, dass man auf Lehmschichten stößt, die nicht zu sehr anschneidet sowie vorhandenes Lehmmaterial über durchlässigere Bodenschichten ausstreicht.

Solche Hülen wurden früher auf der wasserarmen Jura-Hochfläche fast bei jeder Ortschaft angelegt. Sie dienten früher, als der Weg in die Bachtäler mühsam war, als Brauchwasser für Mensch und Vieh. Auch die „Bosee“ bei Daßwang ist so eine Hül.

Nun hofft man seitens des Landschaftspflegeverbands, dass sich die neu geschaffenen Kleingewässer soweit verschlämmen, dass sich hier das Wasser, wenigstens zeitweise, halten kann. Und dann hofft man zusammen mit der BN-Ortsgruppe darauf, dass diese Ersatzgewässer von den Amphibien bei ihrer Frühjahrswanderung auch angenommen werden.

Aber auch so stellen die Gewässer, die im nächsten Jahr noch durch eine kleine Heckenpflanzung ergänzt werden, einen wertvollen Lebensraum für die Tier- und Pflanzenwelt in der Flur von Daßwang dar, hieß es.

Diese wichtige Biotopverbundmaßnahme wurde in enger Zusammenarbeit mit der Höheren und Unteren Naturschutzbehörde ausgeführt und mit Mitteln des Freistaats Bayern im Rahmen der Landschaftspflege- und Naturparkt-Richtlinie gefördert.
19.11.20
Neumarkt: Raum für Amphibien
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren