Falsche AOK-Mitarbeiter

NEUMARKT. Die Neumarkter AOK warnte vor betrügerischen Anrufern. Ganoven geben sich dabei als AOK-Mitarbeiter aus und wollen an die Bankdaten.

Die aktuelle Masche betrifft vor allem ältere Menschen. Die Anrufer versprechen einen dreistelligen Euro-Betrag, der wegen angeblich zu viel gezahlter Beiträge zur Betriebsrente zurückerstattet werden soll.

Durch geschickte Gesprächsführung sollen Versicherte überredet werden, ihre Bankverbindung preiszugeben.


„Generell gilt, dass die AOK Bankverbindungsdaten nie telefonisch abfragt, sondern dies stets auf schriftlichem Wege oder im persönlichen Kontakt geschieht“, sagte Silvia Alzinger von der Neumarkter AOK.

Im Zweifelsfall sollte man nach dem Vor- und Nachnamen des Gesprächspartners fragen und dann selbst unter der (selbst herausgesuchten) Nummer bei der AOK zurückrufen.
19.01.21
Neumarkt: Falsche AOK-Mitarbeiter
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren