Rechnerisch CO² eingespart

NEUMARKT. Die Firma Dehn bezieht seit kurzem klimaneutralen Strom und Erdgas von den Neumarkter Stadtwerken und spart dabei rechnerisch CO2 ein.

Jetzt übergab Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer den Dehn-Vorständen Dr. Philipp Dehn und Christian Köstler eine Urkunde, die die klimaneutrale Versorgung mit den Ökoprodukten bezeugt. „Der Klimawandel lässt sich nur effektiv bekämpfen, wenn auch die Industrie ihren Beitrag dazu leistet“, sagte Kinzkofer.


Konkret versorgen die Stadtwerke das Unternehmen pro Jahr mit 4,8 Gigawattstunden Strom und 5,1 Gigawattstunden Erdgas. Durch die Umstellung auf Strom aus Wasserkraft, Photovoltaik- und Windkraftanlagen werden 1750 Tonnen CO² pro Jahr eingespart, hieß es.

Beim Gas würden die Stadtwerke vier Klimaschutzprojekte in Deutschland, Indien und Ghana unterstützen, um die Emissionen durch den Gasverbrauch der Kunden auszugleichen. Durch die Umstellung bei Dehn würde der Ausstoß von 1150 Tonnen CO² vermieden.
23.09.21
Neumarkt: Rechnerisch CO² eingespart
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren