Das Warten hat ein Ende

NEUMARKT. Das Warten hat ein Ende: Um 19 Uhr sticht am Freitag Oberbürgermeister Alois Karl das erste Faß des Neumarkter Jura- Volksfestes an. Wir veröffentlichen das Programm für die tollen Tage, die Grußworte, die Zugfolge des Festzuges am Sonntag und bieten den Busfahrplan zum Download an.(Kasten rechts)

„Entstanden im 19. Jahrhundert hat sich unser Volksfest in den letzten Jahrzehnten zu einem Publikumsmagneten in unserer Region und darüber hinaus entwickelt“, fasst Oberbürgermeister Alois Karl die besondere Anziehungskraft zusammen. Es sei "Treffpunkt aller Generationen, mit einer gemütlichen Atmosphäre und vielen Attraktionen". Man spüre bei vielen Menschen schon die Vorfreude auf das Volksfest.

Das Neumarkter Jura-Volksfest beginnt am Freitag um 18 Uhr traditionell mit einem Standkonzert vor dem Rathaus in Neumarkt. Die Neumarkter Lammsbräu als diesjährige Festbrauerei präsentiert sich hierbei mit ihrer Schäffler-Tanzgruppe und stimmt mit einem Freibierausschank auf das Volksfest ein. Um 18.30 Uhr folgt der Auszug zum Volksfestplatz, wo um 19 Uhr Oberbürgermeister Karl das erste Fass anzapfen wird.

Der Festzug am Sonntag bietet unter dem Motto „Neumarkt im Wandel der Zeit“ eine bunte Mischung aus historischen und modernen Darstellungen. Rund 110 Gruppen werden daran teilnehmen, zum Teil mit geschmückten Pferdewagen oder mit eigens dafür gestalteten Fahrzeugen.

Diesmal sind die Besucher auch nach dem Festzug eingeladen. Denn dann können sie ab etwa 16 Uhr vor der Großen Jurahalle die Tänze der Schäffler und der Bierkönigin sowie der Trachtenvereine aus Neumarkt und Parsberg auf dem Festplatz verfolgen.

Begleitet werden die Gruppen von der Blaskapelle Pölling.

Grußwort

Seitenanfang
von Oberbürgermeister Alois Karl
zum JURA-Volksfest von 12. bis 22. August 2005


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kinder und Jugendliche,
verehrte Gäste und Besucher!

Auch in diesem Jahr bietet der August wieder den Höhepunkt der Open-air-Veranstaltungen in Neumarkt. Die Stadt Neumarkt i.d.OPf. lädt ein zum
Neumarkter JURA-Volksfest!
Entstanden im 19. Jahrhundert aus einem landwirtschaftlichen Fest, hat sich unser Volksfest in den vergangenen Jahrzehnten zu einem modernen Fest entwickelt, das jedoch seinen Ursprung und seine Traditionen ganz bewusst pflegt und bewahrt.

Auch heute ist unser Volksfest ein Treffpunkt aller Generationen, bei dem man in gemütlicher Atmosphäre die vielen Attraktionen und das besondere Flair auf dem Festplatz genießen kann. Wir haben auch heuer wieder hervorragende Voraussetzungen für einen optimalen Volksfestverlauf geschaffen. Wie seit vielen Jahren bringt die Firma Hartmann’s Vergnügungsbetriebe modernste und attraktive Fahr- und Schaugeschäfte auf den Festplatz nach Neumarkt. Das Turmfahrgeschäft „Ikarus“ und die Steilwandfahrer sind in diesem Jahr die Highlights. Der Festwirt Albert Zollbrecht hat wiederum bekannte Show- und Blaskapellen sowie Rockbands für die beiden Festhallen verpflichtet. In diesem Jahr kommt das gute Festbier der Neumarkter Lammsbräu zum Ausschank. Zusammen mit einem reichhaltigen Essensangebot von bayerisch-traditionell bis hin zu internationalen Spezialitäten ist ganz sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

Der große Festzug am 14. August, eine Ring- und eine Boxveranstaltung an den Volksfest-Sonntagen, zwei Hochfeuerwerke an den beiden Volksfest-Montagen sowie die traditionelle Pferde- und Fohlenschau zum Abschluss am 22. August bilden die Höhepunkte des JURA-Volksfestes 2005. Der Senioren- und zwei Familiennachmittage runden das vielfältige Programm ab.

Wir sind uns gewiss: Ein Besuch beim Neumarkter JURA-Volksfest lohnt sich in jedem Fall!

Ich heiße alle Gäste ganz herzlich in Neumarkt willkommen und wünsche Ihnen einen schönen und angenehmen Aufenthalt beim JURA-Volksfest 2005 in unserer Stadt.


Ihr

(A. K a r l)
Oberbürgermeister

Grußwort

Seitenanfang
von Volksfestreferent MdL Herbert Fischer


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Volksfestbesucherinnen und -besucher,

meine besonderen Grüße gelten Ihnen allen anlässlich des diesjährigen Jura-Volksfestes 2005.

Unser Volksfest hat eine über 175-jährige Tradition und ist wegen seiner besonderen Atmosphäre weit über Neumarkts Grenzen hinaus bekannt und beliebt. So hoffe ich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Tausende von Besuchern den Weg zum Festplatz finden, um dort unbeschwerte Stunden zu erleben.

Mein Dank gilt allen, die an den Vorbereitungen des Volksfests beteiligt waren und allen, die auch in den kommenden 11 Volksfesttagen wieder mit großem Engagement dazu beitragen, dass man sich auf dem Festplatz und in den Hallen wohl fühlen kann.

Mit einem vielseitigen Vergnügungspark, mit einem ausgewogenen Musikprogramm für Jung und Alt in den Jurahallen, einem volksfesttypischen Speiseangebot und mit einem Programm, das in langer Tradition vorgegeben ist, dem Festzug, den Sportveranstaltungen, mit dem Kinder- und dem Altennachmittag, der großen Pferde- und Fohlenschau, dem Feuerwerk, soll wieder Geselligkeit und Freude vermittelt werden. Natürlich ist auch in diesem Jahr wieder das eigens eingebraute Festbier der Neumarkter Festbrauerei ein Markenzeichen. Ja, ein Besuch unseres Volksfestes lohnt sich! Möge auch bei diesem Volksfest wieder die Pflege der Gemeinschaft und des Miteinanders im Mittelpunkt stehen!

So wünsche ich Ihnen und uns allen einen schönen und erfolgreichen Verlauf unseres Jura-Volksfestes 2005.

Ihr

Herbert Fischer, MdL
Volksfestreferent

Volksfestzug

Seitenanfang

"Neumarkt – im Wandel der Zeit"

NEUMARKT. Der Festzug 2005 steht unter dem Motto "Neumarkt – im Wandel der Zeit" und beginnt am Sonntag, 14.August um 14 Uhr.

Die Aufstellung erfolgt um 13 Uhr an der Dreichlinger Straße (beim ehemaligen Bauhof), Hans-Dehn-Straße und Goldschmidtstraße

Der Weg des Festzuges: Freystädter Straße - Ringstraße - Bahnhofstraße bis Bahnhof und zurück in Richtung Oberes Tor – Obere Marktstraße - Untere Marktstraße - Unteres Tor – Kurt-Romstöck-Ring bis zum Festplatz .Auflösung Richtung Freystädter Straße

Die Aufstellung:

  1. Stadtstandarte (Reitverein Deining)
  2. Werkvolkkapelle Neumarkt i.d.OPf.
  3. Stadt Neumarkt i.d.OPf. „Stadtwappen“
  4. Trachtenverein „Almenrausch“
  5. Festkutsche Oberbürgermeister und Stellvertreter
  6. Festkutsche Festreferent und Festwirt
  7. Festkutsche Landrat und Stellvertreter
  8. Festkutsche MdB und MdL
  9. Chevaulegers-Eskadron Neumarkt
  10. Neumarkter Lammsbräu „6er-Gespann“
  11. Schäffler-Tanzgruppe
  12. Blaskapelle Pölling
  13. Trachtenverein Parsberg mit der Bierkönigin der Neumarkter Lammsbräu
  14. Wolfsteinfreunde Neumarkt
  15. Fördergem. Burg Burgthann - Eppeleinspiele
  16. Museum f. Kommunikation –hist. Postkutsche
  17. Gasthof Klosterhof Seligenporten –hist. Kutsche
  18. Pferdefreunde Bachhausen-Körndersdorf
  19. Brauerei Winkler Lengenfeld „4er Gespann“
  20. Pfalzgräfisches Gefolge
  21. Stadt Neumarkt „Torschmied“
  22. Spielmannszug Beratzhausen
  23. Grundschule Holzheim „Stadtteile“
  24. Schule Wolfstein
  25. Grundschule Pölling „Kulturleben Pölling“
  26. HS Weinbergerstraße „Nationen an der Schule“
  27. SV Höhenberg „Im Wandel der Zeit“
  28. GS Bräugasse „Lesewürmer“
  29. Cirkusverein Neumarkt
  30. Musicalgruppe „Just for fun“ Thema: Laufsteg der Generationen
  31. Stadtkapelle Freystadt
  32. OGV Neumarkt „Blumenfrauen“
  33. OGV Woffenbach
  34. Kleingartenverein Neumarkt e.V. „Blumenwagen“
  35. Stadtgemeinde Mistelbach „Weinkeller“
  36. Partnerschaftskutsche Issoire / Mistelbach
  37. Kleinpferdekutsche Kago mit Volksfestkönigin Dietfurt und Miss Issoire
  38. Gesangverein Pölling „Kreisverkehr Pölling“
  39. Stadtgärtnerei Neumarkt „Blumenwagen“
  40. Spielmannszug Hemau
  41. Trachtenverein Sindlbach
  42. Drischltanzgruppe Freystadt
  43. Trachtenverein Oberferrieden
  44. KAB Berg „Familien einst & jetzt“
  45. Bauhof GmbH „Bauhof früher & heute“
  46. Modelleisenbahnclub Neumarkt „Zugverkehr im Wandel der Zeit“
  47. Brauerei Glossner „4er Gespann“
  48. SRK Pelchenhofen
  49. Schützenverein „Burgschützen“ Stauf
  50. Blaskapelle Stauf
  51. Schützengau Altdorf-Neumarkt-Beilngries
  52. Schützenverein „Alte Linde“ Woffenbach
  53. Schützengesellschaft v. 1433 „Blumenwagen“
  54. Neumarkter Gansbräu „4er Gespann“
  55. Schützenverein Wolfstein
  56. Schützenverein Berngau „Böllerschützen“
  57. Schützenverein „Heinrichsbürg“ Holzheim
  58. Blaskapelle „Eppelein“ Postbauer-Heng
  59. Schützenverein Wappersdorf
  60. Schützenverein St. Georg Loderbach
  61. Schützenverein Gersdorf
  62. Postschützen
  63. Burschenverein Hausheim
  64. Bogenschützen Neumarkt
  65. Schützenverein Pavelsbach
  66. Blaskapelle Berngau
  67. FFW Erggertshofen
  68. Geflügelzuchtverein Neumarkt
  69. Fischereiverein Neumarkt „100 Jahre Fischereiverein Neumarkt“
  70. Sparkasse Neumarkt – Parsberg
  71. Theaterverein Schloßspiele
  72. Kreishandwerkerschaft – Meisterfrauen
  73. Kreishandwerkerschaft – Bäckerinnung
  74. Kreishandwerkerschaft – Elektroinnung
  75. Kreishandwerkerschaft Neumarkt
  76. Kreishandwerkerschaft – Schreinerinnung
  77. Blaskapelle Pilsach
  78. BSC Woffenbach „Sportkleidung & WM-Kinder“
  79. Hauptschule Woffenbacher Straße „Cheerleader“
  80. SV Pölling - Football
  81. ASV Neumarkt – Tanzsport
  82. ASV Neumarkt – Ringer
  83. ASV Neumarkt – Tischtennis
  84. ASV Neumarkt – Boxen
  85. Brieftaubenverein – Jugend „Taubenschlag“
  86. Musikverein Pyrbaum
  87. SV Stauf
  88. DJK Neumarkt – Handball „Blumenwagen“
  89. DJK Neumarkt – Rock’n Roll
  90. TSV Wolfstein „Sport im Wandel der Zeit“
  91. DJK SV Berg – Rock’n Roll
  92. FC Neumarkt Süd
  93. Spielmannszug Lupburg
  94. KLJB Helena “Neuer Abwasserkanal”
  95. KLJB Pelchenhofen “Landwirtschaft früher”
  96. KLJB Deining “Sau schlachten”
  97. KLJB Röckersbühl “Bier brauen früher”
  98. KLJB Laaber „früher & heute“
  99. Brauerei Tucher „6er Gespann“
  100. Schlepperfreunde Pyrbaum „Handwerker aus Opa’s Zeiten“
  101. Oldtimerfreunde Batzhausen
  102. Blaskapelle Deining
  103. Pferdefreunde Loderbach
  104. Pferdefreunde Freystadt – Westernreiter
  105. Reitverein Deining
  106. Kirwafreunde Sengenthal „Kirchweihtänze“
  107. CAJ Berngau „Dorferneuerung“
  108. „Blubb Taucher“: „Tauchen früher und heute“
  109. Ministranten Hofkirche
  110. Rockmusikerverein Neumarkt
12.08.05
Neumarkt: Das Warten hat ein Ende
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren