Schläge nach Klingelstreich

NEUMARKT. Ein 14jähriger Junge bezog beim „Klingelputzen“ Prügel - und bekam dann auch noch Ärger mit der Polizei wegen seines E-Scooters.

Der 14jährige Bursche und sein zwölfjähriger Kumpel hatten die wichtigste Grundregel beim „Klingelputzen“ sträflich mißachtet: wenns klingelt läuft man davon - jedenfalls bis in sichere Entfernung.


Die zwei Schüler klingelten nach Angaben der Polizei am Sonntag ab 20.05 Uhr mehrfach grundlos bei einem Ehepaar im südlichen Neumarkter Stadtgebiet. Beim dritten Mal ging der 56jährige Hausbewohner hinaus und schlug dem 14jährigen Burschen mehrmals mit der Hand. Eine 53jährige Mitbewohnerin soll den Jungen außerdem auch beleidigt haben.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten dann auch noch fest, dass an dem E-Scooter des 14jährigen Jungen ein altes Versicherungskennzeichen angebracht war und der Roller somit nicht versichert ist. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden.
04.10.22
Neumarkt: Schläge nach Klingelstreich
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren