Viele Obstbäume spendiert


Im Rahmen der Aktion wurden beim Bienenhaus der Martini-Schule in Freystadt fünf Obstbäume gepflanzt
Foto: Holger Stiegler
NEUMARKT. Fast 2300 Obstbäume können in Gemeinden des Aktionsbündnisses Oberpfalz-Mittelfranken dank entsprechender Förderbeträge gepflanzt werden.

Dem Bündnis gehörten acht Kommunen aus dem Landkreis Neumarkt und zwei Gemeinden aus Mittelfranken an. Jetzt erhielten sie vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz einen Förderbescheid über 60.000 Euro.

Überreicht wurde der Bescheid in Freystadt. Sieben der zehn Gemeinden hatten im November letzten Jahres bei der Aktion „Bei uns summt es - AOM-Kommunen blühen auf“ mitgemacht, bei der Bürger Sträucher, regionales Saatgut sowie Laub- und Obstbäume bis zu einem Wert von 100 Euro kostenfrei auswählen konnten. Der Zuspruch war riesig: Insgesamt gingen 1328 Anträge für 4140 Sträucher, 2297 Obstbäume und 711 Laubbäume ein, das entspricht einer Baumallee zwischen Berching und Pyrbaum mit einer Strecke von knapp 30 Kilometern, hieß es.

Zusätzlich wurde Saatgut bestellt, das für eine Blühfläche von mehr als fünf Fußballfeldern ausreichen würde und neue Nahrungsquellen für Insekten, Bienen und Schmetterlinge schaffen soll.


„Das ist ein klares Bekenntnis der Bürger nicht nur zur Artenvielfalt, zur Biodiversität und zur Regionalität, sondern ebenfalls zum Schutz des Klimas durch Baumpflanzungen in den heimischen Gärten“, sagte Ministerialdirigent Leonhard Rill, der Leiter der Abteilung Ländlicher Raum am Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Er läutete die Ausgabe der Pflanzen in Freystadt mit ein und übergab den Förderbescheid.

Gefördert wird das Sonderprojekt mit dem Programm Flur-Natur. Es übernimmt rund 80 Prozent der Gesamtkosten.

Die große Zahl an Obstbäumen, die im Rahmen der Aktion ausgegeben werden, seien ganz im Sinne des Bayerischen Streuobstpakts - ein „gelungener Auftakt“ für die Zielsetzung der Bayerischen Staatsregierung, bis 2035 eine Million Streuobstbäume in Bayern neu zu pflanzen.

Unterstützt wird dieses Ziel auch durch das neue bayernweite Förderprogramm „Streuobst für alle“, bei dem Kommunen, Vereine und Verbände Anträge für Streuobstbäume bei den Ämtern für Ländliche Entwicklung stellen und die Pflanzen dann kostenlos an Privatpersonen weitergeben können.
11.11.22
Neumarkt: Viele Obstbäume spendiert
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren