Ausstellung schließt

NEUMARKT. Die Ausstellung über die Künstlerfamilie Fischer schließt am Sonntag.

Das Stadtmuseum hatte zum einjährigen Geburtstag des Museums Lothar Fischer eine besondere Ausstellung mit dem Titel „In die Wiege gelegt“ erarbeitet. Lothar Fischer, der zu den wichtigsten figurativen Bildhauern der Nachkriegszeit in Deutschland gehört, verbrachte in den Jahren 1933 bis 1952 Kindheit und Jugend in Neumarkt.

Seine Eltern, Max und Rosa Fischer, waren an der Neumarkter Oberrealschule als Kunsterzieher tätig und haben viele Neumarkter Schülergenerationen nachhaltig geprägt. Anhand ausgewählter Werke von Max und Rosa Fischer wird das künstlerische Umfeld, in dem Lothar Fischer aufwuchs, skizziert.

Fotografien aus Privatbesitz porträtieren außerdem das für Neumarkter Verhältnisse wohl eher unkonventionelle Leben der Künstlerfamilie Fischer. Die außergewöhnliche künstlerische Begabung des ältesten Sohnes Lothar lässt sich bereits in seinen Kinderzeichnungen erahnen, in denen auch die Erfahrungen der Kriegszeit aus der Sicht eines Neumarkter Jungen ihren Niederschlag fanden.

Diese viel beachtete Ausstellung ist bis einschließlich Sonntag, 2.Oktober, im Stadtmuseum, Adolf-Kolping-Straße 4, zu sehen.
29.09.05
Neumarkt: Ausstellung schließt
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren