Monsignore Füracker verstorben !

NEUMARKT. (pde) Der langjährige Pfarrer von Berching, Monsignore Heinrich Füracker, ist am Freitag Abend im Alter von 73 Jahren in Neumarkt verstorben.

Der Verstorbene wurde am 20. August 1931 in Kirchenwinn geboren und am 29. Juni 1958 im Dom zu Eichstätt von Bischof Dr. Joseph Schröffer zum Priester geweiht. Der Neupriester war zunächst in Wendelstein, Absberg und Nürnberg-Eibach tätig, ehe er 1959 als Kooperator nach Ingolstadt-Ringsee und 1960 nach Hilpoltstein kam. 1963 wurde er zum Kurat in Solnhofen ernannt.

Nach seiner Beurlaubung für ein Ausbildungsjahr des Prado in Lyon/Frankreich wurde ihm am 1. September 1970 die Pfarrei Berching übertragen. Von 1970 bis 1998 leitete er als Dekan das Dekanat Berching.

Sein Dienst in der Seelsorge wurde mit der Ernennung zum Monsignore und der Verleihung des Titels eines Ehrenbürgers von Berching gewürdigt. Am 1. September 2002 ging er in den Ruhestand, den er in der Pfarrei St. Johannes in Neumarkt verbrachte. Soweit es seine Gesundheit ermöglichte, half er auch im Ruhestand gerne in der Seelsorge aus. Monsignore Füracker gilt auch als Begründer der Städtepartnerschaft zwischen Savigny (Frankreich) und Berching.

Die Begräbnisfeier findet am Dienstag, 21. Juni, in Berching statt. Sie beginnt um 14 Uhr mit dem Requiem in der Pfarrkirche; anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof.
18.06.05
Neumarkt: Monsignore Füracker verstorben !
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang