Kanalbau beginnt


Bürgermeister Alois Scherer mit dem Bauleiter der Firma Roh-
mann, Alfred Lorenz, bei der Besichtigung der neuen Kanal-
baustelle.
NEUMARKT. In Arzthofen steht der Bau der knapp 600.000 Euro teuren Abwasseranlage an.

Nach Genehmigung sämtlicher Bauentwürfe durch die Fachbehörde Wasserwirtschaftsamt und nach Sicherung der staatlichen Zuschüsse konnte der Gemeinderat im November 2003 die Ausschreibung des Kanalbaus in Arzthofen zusammen mit Leutenbach, Tauernfeld und Sternberg beschließen.

Durch die gemeinsame und geschickt terminierte Ausschreibung konnten sehr günstige Preise gesichert werden. Die Firma Rohmann ist, bis auf die Pumpstation, die von der Firma Stratebau errichtet wird, günstigster Bieter und damit bauausführende Firma. Mit der Planung und der Bauleitung ist das Ingenieurbüro EBB aus Regensburg betraut.

Das Abwasser in Arzthofen wird über 1,1 Kilometer Schmutzwasserkanäle gesammelt und im 1,3 Kilometer langen Freispiegelkanal entlang der Gemeindeverbindungsstraße zur Pumpstation bei der Siegenhofener Mühle geleitet. Von dort wird das Schmutzwasser der zentralen vollbiologischen Kläranlage Deining zugeführt. Das Oberflächenwasser soll wie bisher über teils vorhandene Regenwasserkanäle und über offene Gräben in Richtung Weiße Laber geführt werden. Soweit erforderlich wird der Regenwasserkanal punktuell saniert.

Die Kosten für die Abwasseranlage Arzthofen betragen mit den Kosten für die Grundstücksanschlüsse knapp 600.000 Euro.

Die Finanzierung erfolgt über staatliche Zuschüsse und Herstellungsbeiträge der Anlieger. Sechzig Prozent der Anliegerbeiträge sind, wie bei allen anderen Ortsteilen auch, bei Baubeginn fällig. Entsprechende Vorausleistungsbescheide werden in Kürze versandt. Der Rest wird bei Inbetriebnahme der Anlage im Sommer 2007 zur Zahlung fällig.

Insgesamt wird durch das Abwasserprojekt Arzthofen die Abwasserbeseitigung von rund 80 Einwohnern sichergestellt. Durch die Verwirklichung des Projekts im grundwassersensiblen Karstgebiet wird ein wichtiger Beitrag zum Grundwasser-, Boden- und Gewässerschutz geleistet, hieß es.

Nach Abschluss des Ortskanalbaus wird die durch Arzthofen führende Ortsdurchfahrt (Lengenbacher Weg) komplett bis zur Brücke über die Weiße Laber ausgebaut. Auch hier gelten die günstigen Angebotspreise der Firma Rohmann. Die voraussichtlichen Kosten betragen 227.000 Euro. Erklärtes Ziel der Gemeinde und der Firma ist es, noch vor dem Winter die Bitumenschicht einzubringen, um so den Bürgern das Befahren einer nicht befestigten Straße in der Schlechtwetterzeit ersparen zu können.

Als Bestandteil einer überörtlichen Verbindungsstraße wird die Ortsdurchfahrt nach Maßgabe des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes vom Staat bezuschusst. Die Anlieger beteiligen sich mit Straßenausbaubeiträgen.

Neben der Ortsdurchfahrt wird der Sandweg im nächsten Jahr mit einer zehn Zentimeter dicken Asphalt-Tragschicht und einer vier Zentimeter starken AFB-Deckschicht versehen, sowie die Straße vor den Grundstücken Hofmann, Dillmann und Blomenhofer hergestellt. Die Anlieger im Sandweg beteiligen sich ebenfalls mit Anliegerbeiträgen.

Bürgermeister Alois Scherer stellte fest, daß die Weiterentwicklung der Deininger Ortsteile in entscheidendem Maße von einer dem Stand der Technik entsprechenden Infrastruktur abhänge. Eine schadlose Abwasserbeseitigung und ein modernes Straßennetz seien als Grundeinrichtungen unverzichtbar. Dank der Zuschüsse des Staates und der Leistungen der Bürger werde der Ortsteil Arzthofen für die Zukunft gerüstet.
20.04.06
Neumarkt: Kanalbau beginnt

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren