Weihnachtsgrüße des OB

Liebe Neumarkterinnen und Neumarkter!

Schön langsam neigt sich das Jahr 2008 dem Ende zu und wir können nur den Kopf schütteln, mit welchem Tempo die Monate an uns vorbeigeflogen sind. Was wird von diesem Jahr 2008 bleiben? Wird es die Finanzmarktkrise sein, die Kommunal- und Landtagswahlen in Bayern oder der Vizeeuropameistertitel im Fußball?

Erstaunlich ist, dass uns im Rückblick vieles, was wichtig und überaus bedeutsam erschienen ist, im Laufe der Monate und Jahre fast abhanden kommt. Wer kann sich heute noch erinnern, was zum Beispiel das Jahr 2001 bestimmt hat oder das Jahr 1995? Ereignisse kommen und gehen, sie verschwimmen in der alltäglichen Hektik und nur Weniges bleibt als fester Bestandteil zurück.

Ganz anders ist es mit dem Weihnachtsfest. Dieser ganz besondere Höhepunkt im Jahresablauf hat seit langem seinen festen Platz in unserem Leben. Es ist umgeben von schönen und guten Traditionen, die sich vom Adventskalender und dem Adventskranz über die Weihnachtsmärkte bis hin zu den Weihnachtsfeiern und den Festtagen mit Christbaum, Weihnachtsessen und Christmette spannt.

Nach der Alltagshektik der vergangenen Wochen und Monate stehen uns mit den besinnlichen Festtagen einige geruhsame und hoffentlich erholsame Stunden bevor. Hier setzt das Weihnachtsfest eine deutliche Zäsur und reißt uns im positiven Sinne aus dem Alltagstrott heraus. Weinachten wird so zu einer Phase der Ein- und Umkehr, zu einem Ruhepunkt, an dem man Vergangenes Revue passieren und Künftiges gelassen auf sich zukommen lassen kann.

Viel ist in unserer Stadt Neumarkt in diesem Jahr passiert. Im März haben Sie einen neuen Stadtrat gewählt, der im Mai seine Arbeit aufgenommen hat. Und wir haben vor allem viel Positives in der Stadt voran gebracht.

So haben wir in Hoch- und Tiefbaumaßnahmen rund 20 Mio. investiert und damit für Sie die Infrastruktur und die Lebensqualität weiterentwickelt. Ich erinnere in dem Zusammenhang nur an die Sanierung der Schule Hasenheide, die Spielplätze in Pölling Bühl II und in der Wolfsteinstraße, die Räume für die dritte Gruppe Kinderhort Pfarrer-Ludwig-Heigl oder für die dritte Gruppe der Kinderkrippe in Woffenbach. Auch das Mehrfamilienhaus in der Paul-Pfleiderer-Straße sowie zahlreiche Verkehrsverbesserungen haben wir 2008 in Angriff genommen.

Die Stadtverwaltung hat sich 2008 erweitert. Im Oktober konnten wir die neuen Räume in der Altstadtpassage beziehen und so das Rathaus III in Betrieb nehmen. Dort finden Sie nun die Abteilungsleitung Wirtschaft und Finanzen, das Amt für Wirtschaftsförderung, das Haupt- und das Personalamt.

Als Stadt sehen wir dem neuen Jahr mit großem Optimismus und Zuversicht entgegen, auch wenn die Auswirkungen der Finanzmarktkrise sicherlich noch nicht absehbar sind und noch nicht klar ist, in wie weit sich diese auf die Wirtschaft auswirken. Wir – der Stadtrat, die Bürgermeister, die Stadtverwaltung und ich – wollen und werden auch in Zukunft die anstehenden Aufgaben mit viel Hingabe und großem Einsatz im Sinne unserer Bürgerinnen und Bürger meistern.

Ihnen, liebe Neumarkerinnen und Neumarkter, wünsche ich ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest inmitten ihrer Familien sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009.

Ihr
Thomas Thumann
Oberbürgermeister
28.12.08
Neumarkt: Weihnachtsgrüße des OB

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang