"De facto schuldenfrei"

NEUMARKT. Das Haushaltsjahr 2008 war des beste und erfolgreichste in der Geschichte der Gemeinde Berg, sagte Bürgermeister Helmut Himmler bei der Vorstellung der sogenannten Jahresrechnung des abgelaufenen Jahres 2008 mit.

Das Haushaltsvolumen betrug 17,05 Millionen Euro bei einem Anteil des Verwaltungshaushaltes in Höhe von 10,31 Millionen und einem Anteil des Vermögenshaushalts von 6,74 Millionen Euro. Aus dem Verwaltungshaushalt konnten 3,55 Millionen Euro erwirtschaftet und in den Vermögenshaushalt zur Finanzierung von Investitionen verwendet werden. Damit konnte das bereits 2007 glänzende Rechnungsergebnis noch einmal um 0,5 Millionen Euro gesteigert werden.

Das Haushaltsjahr 2008 schloss mit einem positiven Rechnungsergebnis von 1,33 Millionen Euro und es waren - wie in Berg üblich – keinerlei Kreditaufnahmen erforderlich. Den am 31.12.2008 noch vorhandenen Schulden von 590.000 Euro standen wesentlich höhere Rücklagen gegenüber, so dass die Gemeinde de facto schuldenfrei ist.

"Wir haben sanierte und grundsolide Gemeindefinanzen und somit eine verlässliche Basis zur Bewältigung der auch in Zukunft anstehenden Maßnahmen und Aufgaben", so Himmler. Der Bürgermeister würdigte ausdrücklich die Arbeit von Kämmerer Otmar Donhauser und machte klar, dass er seinen Kurs der stetigen Investitionen und strikten Haushaltspolitik konsequent fortsetzen werde. Die Finanzlage der öffentlichen Haushalte werde sich aber in den kommenden Jahren grundlegend ändern.

Es sei heute schon sicher, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise zu einem Einbruch der Steuereinnahmen führen werde und im Nachgang auch die Zuweisungen des Staates an die Kommunen geringer ausfallen werden. Zugleich müssen wegen der höheren Arbeitslosigkeit die Ausgaben für den Aufgabenbereich der sozialen Sicherheit deutlich gesteigert werden, so dass die finanziellen Spielräume zwangsläufig enger werden.

Angesichts dieser schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen wird auch die Gemeinde Berg gezwungen sein, mehr denn je "Notwendiges von Wünschenswertem zu unterscheiden".

Das mittel- und langfristige Investitionsprogramm in die Modernisierung der kommunalen Infrastruktur müsse noch modifiziert und gestreckt werden, um es auch solide finanzieren zu können. Der Weg in die Verschuldung sei keine verantwortbare Alternative, hieß es.
15.04.09
Neumarkt: "De facto schuldenfrei"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren