"Schnell gehandelt"

NEUMARKT. Zahlreiche Besucher, viele UPW-Stadträte und viele Themen gab es beim traditionellen Bürgergespräch der UPW im Gasthaus Wanke.

Vorsitzender Bernhard Lehmeier berichtete eingangs den Anwesenden über ein aktuelles Beispiel "praktizierter Bürgernähe" im Ort Fuchsberg. Die Anwohner hatten beim letzten Bürgergespräch im März in Höhenberg die UPW gebeten, für den viel zu schnellen Durchgangsverkehr in ihrer Ortschaft, trotz Tempo-30-Zone, eine Verbesserungsmaßnahme für eine Verkehrsberuhigung herbeizuführen. Die Ortsstraße wird zu gerne überwiegend von den Einheimischen als Abkürzung und "Überholspur" bei einem vorausfahrenden Schwerverkehr auf der Bergstrecke Pelchenhofener Straße genutzt.

Verkehrsreferent Jakob Bierschneider und Stadtrat Bernhard Lehmeier trafen sich kurzfristig mit den Anwohnern und besprachen gleich mehrere Alternativen und Vorschläge zu einer deutlichen Verkehrsberuhigung, die bei den Anwohnern sehr gut ankamen. Die Fuchsberger übergaben Bernhard Lehmeier auch eine Unterschriftenliste für ihr Anliegen zur Weiterleitung an die Stadtverwaltung.

Nach Rücksprache mit OB Thomas Thumann und Stadtbaumeister Müller Tribbensee, der mit Bernhard Lehmeier noch mal die Situation vor Ort besichtigte, konnte hier rasch eine Verbesserungsmaßnahme durch vier geplante Fahrbahnverengungen in der Tempo-30-Zone, vorerst mit Kunststoffrandsteinen, eingeleitet werden. Sobald die Randsteine im Städtischen Bauhof angeliefert werden, werde die Stadt eine Verkehrsrechtliche Anordnung erlassen und die Verkehrsberuhigung durchführen.

Das Thema Ganzjahresbad wurde von Bäderreferentin und Stadträtin Pedra Wittmann erläutert. Unabhängig des Verhandlungsstandes einer Integration des Landkreishallenbades will die UPW die weiteren Planungsschritte des Ganzjahresbades ohne zeitliche Verzögerung voranbringen.

Die von Bernhard Lehmeier vorgestellten UPW-Anträge "Aufhebung von drei veralteten Bebauungsplänen aus den 70 iger Jahren in drei verschiedenen Stadtteilen" und ein gemeinsamer Antrag mit den Grünen, "Abschaffung der Büchereigebühren in der Stadtbücherei", seien "deutliche Signale einer Entbürokratisierung und Entlastung zum Wohle der Bürger", hieß es.

Stadtrat Georg Jüttner verwies auf zwei wichtige Termine der Freien Wähler. Am Sonntag, 27. Juni wird MdL Tanja Schweiger den Jungen Freien Wählern der Kreisgruppe Neumarkt einen Besuch abstatten und am 17. Juli rufen die Freien Wähler bayernweit zu einer Großdemonstration in Berching für eine bessere Finanzausstattung der Kommunen auf.

Das nächste Bürgergespräch der UPW findet am 31. Mai im Gasthaus Fleischmann in Pölling statt.
30.04.10
Neumarkt: "Schnell gehandelt"
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren