"Dank ist unnötig"

NEUMARKT. Die Gemeinde Berg investiert heuer in ihr kommunales Straßennetz einschließlich der Straßenbeleuchtung rund 1,5 Millionen Euro.

Dazu kommen der Straßenunterhalt mit den üblichen Sanierungen und Reparaturen sowie die Kosten des Winterdienstes mit einem Gesamtaufwand von etwa 500.000 Euro in jedem Jahr.

Auf der anderen Seite erhält die Gemeinde im laufenden Haushaltsjahr für jeden Kilometer Orts- und Gemeindeverbindungsstraße einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 1200 Euro. Bei einem Straßennetz mit einer Ausdehnung von 149 Kilometer ergibt dies eine jährliche Summe von 178.800 Euro.

An sich steht dem Bund das Aufkommen an der Kfz-Steuer zu. Die Länder erhalten allerdings als Kompensation einen jährlichen Festbetrag aus dem Steueraufkommen des Bundes und geben einen Teil dieser Gelder an die Kommunen weiter.

"Bedanken will und kann ich mich für den sogenannten Unterhaltungszuschuss des Staates allerdings und verständlicherweise nicht", so Bürgermeister Helmut Himmler. Schließlich seien das die von den Steuerzahlern bereits geleisteten Steuern, von denen ein Teil wieder für den laufenden Straßenunterhalt zurückfließe.
24.06.10
Neumarkt: "Dank ist unnötig"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren