"Intensive Betreuung"

NEUMARKT. In der Gemeinde Berg ist man stolz auf die "bestmögliche Betreuungsangebote für Kinder" - und will die Angebote noch weiter ausbauen.

Zur Tagesbetreuung von Kindern unter zehn Jahren gab Bürgermeister Helmut Himmler Bürger dem Gemeinderat in der letzten Sitzung in Auszügen den Bericht der Jugendhilfeplanung (Stand 1. Januar 2011) bekannt und teilte mit, dass der Anteil der betreuten Kinder in diesem Altere in der Gemeinde Berg 49,51 Prozent beträgt. Man stehe dabei nach der Stadt Neumarkt mit 50,27 Prozent an zweiter Stelle im Landkreis Neumarkt. Wird der Anteil der betreuten Kinder im Alter von sechs bis unter zehn Jahre näher betrachtet, steht die Gemeinde Berg mit ihren 39,27 Prozent sogar an der Spitze der Kommunen im Landkreis Neumarkt.

Himmler verwies ind iesem Zusammenhang an die in den Schulen in Sindlbach und Berg angebotenen Mittagsbetreuungen sowie der Nachmittagsbetreuung und der Betreuung der Kinder in den gebundenen Ganztagsklassen an der Schwarzachtal-Schule in Berg. Es zeige auch, dass in Zukunft vor allem in diese Altersgruppe zu investieren ist und die Gemeinde Berg in der Kindertagesbetreuung auch in Zukunft stetig gefordert sein wird.

Zum Bereich "Betreuung an der Schwarzachtal-Schule Berg" gab die Leiterin der Mittagsbetreuung, Renate Legler, ihren Rückblick auf das Schuljahr 2010/2011. Teilweise seien über 80 Anmeldungen für Schüler der Klassen 1 bis 4 für die Mittagsbetreuung vorgelegen. Die Kinder wurden in zwei Kurzzeitgruppen sowie in zwei verlängerten Gruppen mit Hausaufgabenbetreuung von insgesamt zehn Mitarbeiterinnen betreut. Legler stellte die verschiedenen Projekte, Freizeitgestaltungsmaßnahmen und Aktionen vor, die im Rahmen der Mittagsbetreuung angeboten werden.

Im August 2011 besuchen insgesamt 16 Schulkinder die Ferienbetreuung. Es werde vermehrt nach einer Betreuung in den Ferienzeiten während des Jahres nachgefragt. Aus personellen Gründen sei allerdings eine Ausweitung der Schulkinder-Ferienbetreuung in der Kindertagesstätte St. Vitus in Berg nicht mehr möglich.

Wie Bürgermeister Himmler sagte, müsse die Gemeinde als nächstes Ziel im Betreuungsbereich die Ferienbetreuung in allen Schulferien angehen. Daher wird im Herbst eine Befragung aller Haushalte erfolgen, um den genauen Betreuungsbedarf zu ermitteln und entsprechend Angebote bereit stellen zu können. Eventuell könne man in diesem Zusammenhang auch prüfen, diese Ferienbetreuung auch Schülern aus dem Einzugsbereich des Mittelschulverbundes anzubieten, hieß es.
02.08.11
Neumarkt: "Intensive Betreuung"
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren