Flucht in den Gartenzaun

NEUMARKT. Ein betrunkener Autofahrer fiel in Volksfest-Nähe wegen quietschender Reifen einer Polizeistreife auf - und krachte dann in einen Gartenzaun.

Quietschende Reifen zu nächtlicher Stunde in Volksfest-Nähe - das läßt jeden Streifenpolizisten aufhorchen. Die Besatzung eines Streifenwagens war deshalb am Montag-Morgen gegen 1.10 Uhr ganz Ohr, als ein Auto mit völlig überhöhter Geschwindigkeit und ausbrechendem Heck vom Kurt-Romstöck-Ring in die Ringstraße abbog.

Bis die beamten alerdings gewendet hatte, um die Verfolgung aufnehmen zu können, war der flotte Autofahrer schon aus ihrem Gesichtsfeld entschwunden. Allerdings fiel die Verfolgung kurz aus: nur ein paar Meter weiter bei der Einmündung der Dr.-Schrauth-Straße war der verhinderte Rennfahrer von der Fahrbahn abgekommen und hatte gleichzeitig seinen Wagen und einen Gartenzaun zerlegt. Der Mann blieb dabei unverletzt.

Der 30jährige Audi-Fahrer stand unter Alkohol, bestritt allerdings, daß er vorher am Volksfest war. Er wurde zur Blutprobe gebracht.

An Auto und Gartenzaun entstand insgesamt rund 7000 Euro Sachschaden.
15.08.11
Neumarkt: Flucht in den Gartenzaun
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren