"Schwellen bleiben Kerngeschäft"

NEUMARKT. Pfleiderer wies Spekulationen über einen Verkauf des Geschäftsfeldes Bahnschwellen zurück. Dies bleibe "zumindest aktuell" das Kerngeschäft.

Vorstandssprecher Hans Overdiek sagte am Montag in einer Telefonkonferenz, Pfleiderer sehe das Geschäftsfeld Bahnschwellen zumindest zum aktuellen Zeitpunkt als Kerngeschäft an. "Es gibt dazu derzeit keine andere Entscheidung".

Pfleider hat wie von neumarktonline noch am selben Tag gemeldet am Freitagabend die Verträge zur Übernahme der Kunz Gruppe unterzeichnet. Damit will das Unternehmen das Auslandsgeschäft stärken. In zwei Jahren soll der Umsatzanteil in Nordamerika 30 Prozent ausmachen, sagte Overdiek (wir berichteten am Montag-Morgen).

Im nächsten Jahr will sich Pfleiderer im Holzwerkstoff-Bereich von bisher 760 Millionen Euro auf 1,4 Milliarden Euro Umsatz steigern und über 200 Millionen Euro Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen erzielen. Von Analysten wurde der Zukauf begrüßt: Der Kaufpreis liege mit insgesamt 479 Millionen Euro unter den Erwartungen von 570 Millionen Euro, hieß es.

Der Kurs der Pfleiderer-Aktie hat sofort mit einem zehnprozentigen Sprung auf ein Rekordhoch von 16,37 Euro reagiert. Bis 13 Uhr sank der Kursgewinn geringfügig ab auf 15,75 Euro (+ 6,85 Prozent).
Foto:Pfleiderer AG
18.07.05
Neumarkt: "Schwellen bleiben Kerngeschäft"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren