"Zukunftsweisende Betreuung"


Das "Kinderhaus Sonnenschein" fand die Anerkennung durch die SPD-Politiker

NEUMARKT. Sehr angetan von der Arbeit und den Angeboten im "Kinderhaus Sonnenschein" am Klinikum Neumarkt zeigten sich die Kreis- und Stadträte der SPD nach dem Besuch sowie einer großen Gesprächsrunde mit Vorstand Peter Weymayr, Personalratsvorsitzendem Richard Feihl sowie den Leiterinnen der Tagesstätte, Susanne Fink und Cornelia Mertl.

Gertrud Heßlinger, Carolin Braun, Erna Späth, Günter Stagat und Bürgermeister Helmut Himmler wollten sich über die sehr gute Entwicklung des Kinderhauses, die langen und flexiblen Öffnungszeiten, die extrem geringen Schließzeiten und die räumliche Situation bei der Betreuung der aktuell 40 Kinder im Haus Sonnenschein informieren.

Die SPD-Kommunalpolitiker arbeiten seit Jahren an der systematischen Ausweitung der Betreuungsangebote, damit Eltern Berufstätigkeit und Familienleben gut organisieren können. Diese Notwendigkeit werde nach Einschätzung der Sozialdemokraten weiter zunehmen, da wegen des künftigen Arbeitskräftemangels in der Wirtschaft die Frauenerwerbstätigkeit weiter zunehmen werde.

Peter Weymayr und Richard Feihl bestätigten auch die Wichtigkeit der Kinderbetreuung am Klinikum, um das benötigte und umworbene medizinische- und Pflegepersonal zu bekommen.

Berhane Abraham meinte, dass die derzeit drei Gruppen im Kinderhaus in absehbarer Zeit verdoppelt werden können, da auch die Mitarbeiter von Europoles und Bionorica ihre Kinder an der Tagesstätte am Klinikum betreuen lassen. Daher müsse man möglichst zukunftsweisend bauen mit den dann gegebenen Erweiterungsmöglichkeiten.

Das Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Klinikum könne nur die Stadt Neumarkt zur Verfügung stellen und man sei in konkreten Gesprächen. Gertrud Heßlinger und Günter Stagat sagten ihre Unterstützung im Stadtrat zu.

Die SPD-Kommunalpolitiker waren sich am Ende des Besuchs einig, eine vorbildliche, flexible und in mancher Hinsicht zukunftsweisende Kinderbetreuungseinrichtung in Neumarkt zu haben. Am Klinikum habe man die Erfordernisse der Gegenwart und Zukunft erkannt und bereits umgesetzt. An der Konzeption und Praxis des Kinderhauses könne man sehr gut sehen, dass Kinderbetreuung sowie moderne Familien- und Arbeitsmarktpolitik nicht mehr getrennt werden könnten und "demzufolge eine Einheit bilden".
07.02.13
Neumarkt: "Zukunftsweisende Betreuung"
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren