Rekord bei Briefwahl


Die Briefwahl sorgt schon jetzt für viel Arbeit im Wahlamt der Stadt

NEUMARKT. Auch in Neumarkt nutzen immer mehr Wahlberechtigte die Möglichkeit der Briefwahl.

Für die beiden kommenden Wahlen am 15. und 22.September zeichnet sich jetzt schon ab, dass die Zahl der Briefwähler so hoch wie noch nie sein wird. Bei der Landtagswahl ist der Anteil der Briefwähler jetzt schon deutlich höher als vor fünf Jahren, wo es 5.488 Briefwähler gewesen waren.

Am Mittwoch früh betrug die Zahl der Briefwähler für die diesjährige Landtagswahl bereits 7050. Bei der Landtagswahl 2003 waren es 5.191 Briefwähler gewesen. Gleiches zeichnet sich auch für die Bezirkswahl ab, die zeitgleich mit der Landtagswahl durchgeführt wird.

Aber auch bei der Bundestagswahl am 22.September dürfte die Zahl der Briefwähler ebenfalls über den früheren Werten liegen. Schon jetzt, zehn Tage vor der Wahl wurde am Mittwochmorgen der Wert von 6.444 Briefwahlanträgen erreicht. Vor vier Jahren waren es 6.548 Briefwähler gewesen, 2005 hatten 5329 Wähler per Briefwahl abgestimmt.

Wegen des gleichzeitig mit den Wahlen am Sonntag stattfindenden Neumarkter Stadtlaufs dürfte es für viele Wähler auf dem Weg zur Urne zu Verkehrsbehinderungen kommen (wir berichteten).
11.09.13
Neumarkt: Rekord bei Briefwahl
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren