"Mehr Übersicht" geplant


Im Oktober beginnt der zweite Bauabschnitt beim Umbau der "Lammsbräukreuzung"

NEUMARKT. Es hat länger gedauert als geplant: am 7.Oktober wird nun der zweite Bauabschnitt beim Umbau der "Lammsbräukreuzung" in Angriff genommen.

Darüber informiert die Stadt Neumarkt in einer Bürgerinformation, die an diesem Wochenende an alle Haushalte der Stadt verteilt wird.

neumarktonline-Leser können sich die Info natürlich jetzt schon herunterladen (PDF, 460 kb). Oberbürgermeister Thomas Thumann geht in dieser Bürgerinformation auch auf die Verzögerungen im ersten Bauabschnitt ein. Dabei seien es zum einen die Witterungsverhältnisse im Frühjahr und vor allem das extreme Wetter in den ersten Wochen im Juni gewesen, die die Arbeiten verlängert haben. "Hinzu kam aber auch, dass der Kanalbau in der Mühlstraße mehr Zeit beansprucht hat und dass im Kreuzungsbereich äußerst komplizierte und vielfältige Versorgungsleitungen im Untergrund vorhanden waren, die ein rasches Voranschreiten der Bauarbeiten unmöglich machten", so Oberbürgermeister Thumann weiter.

Die Stadt sei zuversichtlich, dass die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt bis Mitte Dezember abgeschlossen werden können. Ziel ist es, eine deutlich verbesserte Kreuzungssituation zu schaffen, bei der vor allem die Sicherheit und die Übersichtlichkeit gegenüber früher gestiegen sind.

Während der Maßnahmen im zweiten Bauabschnitt der "Lammsbräukreuzung" wird der Kreuzungsbereich Altdorfer Straße-Dammstraße-Amberger Straße gesperrt sein. Für jede Fahrtrichtung auf der Amberger Straße und der Dammstraße ist im Baustellenbereich nur eine Fahrbahn vorhanden. Die Fahrbahnen werden dazu auf der südlichen Seite über den bereits neu asphaltierten Bereich der Kreuzung an der Baustelle vorbeigeführt.

Von der Dammstraße stadtauswärts können die Fahrzeuge wieder rechts in die Mühlstraße abbiegen, von der Amberger Straße stadteinwärts dagegen ist ein Linksabbiegen in die Mühlstraße während der Bauarbeiten nicht möglich. Eine Ausfahrt aus der Mühlstraße im Kreuzungsbereich ist sowohl nach links in die Dammstraße wie auch nach rechts in die Amberger Straße möglich.

Auch die Fußgänger und Radfahrer sind von der Kreuzungssperrung betroffen. Für sie besteht während der Bauarbeiten keine Querungsmöglichkeit der "Lammsbräukreuzung" von und zu der Altdorfer Straße. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Sie führt von der Altdorfer Straße über die Mittenhuber Straße und die Bernfurter Straße zur Dammstraße und weiter Richtung Unteres Tor sowie umgekehrt. Die Amberger Straße erreichen Fußgänger und Radfahrer aus der Altdorfer Straße kommend über die Lorenz-Hiltner-Straße und die Carl-Zinn-Straße.
26.09.13
Neumarkt: "Mehr Übersicht" geplant
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren