"Lückenlose" Überwachung


Am Freitag beginnt das Volksfest

NEUMARKT. Beim Blick in den Maßkrug ist "Big Brother" dabei: Kameras überwachen heuer beim Volksfest die Hallen und den Vorplatz - und zwar "lückenlos".

Das bedeute "auch mehr Sicherheit für die Gäste des Volksfestes", hieß es aus dem Rathaus, wo man sich angesichts von Terror-Anschlägen und Amok-Läufen Sorgen um die Besucherzahlen macht.

Schon im Vorfeld war bei einem "Sicherheitsgespräch" - unmittelbar unter dem Eindruck des Anschlags in Ansbach - von verstärktem Überwachungspersonal von Polizei und Sicherheitsdienst die Rede. Vor allem müßten Besucher damit rechnen, daß Taschen und Rücksäcke kontrolliert werden. Das Mitbringen von solchen Taschen sei allerdings ausdrücklich nicht verboten, sagte OB Thumann.


Jetzt wurde bekannt, daß der Sicherheitsdienst die Hallen und den Vorplatz durch installierte Kameras "lückenlos und örtlich unabhängig" überwachen kann. Dies werde auch möglich durch ein installiertes WLAN-Netz, das auch von den Festbesuchgern kostenlos benutzt werden könne.

21 "Accesspoints" seien in der großen und in der kleinen Jurahalle und im Außenbereich angebracht worden. Die Nutzung der drahtlosen Internet-Verbindung sei kostenlos, allerdings werde die Verbindung nach einer Stunde unterbrochen, heißt es in einer Pressemitteilung.
08.08.16
Neumarkt: "Lückenlose" Überwachung
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren